Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Börse: RENIXX und Dax im Seitwärtsgang - Meyer Burger klettert - Continental im Plus, Deutsche Börse und Siemens geben nach

Münster - Im Börsenhandel am heutigen Montag fehlt es bislang an Dynamik. Der Dax gibt bis zum Mittag 0,1 Prozent ab auf 12.615,77 Punkte, der RENIXX World notiert mit einem Minus von 0,04 Prozent nahezu unverändert bei 457,82 Punkten.

Der internationale Branchen-Leitindex für regenerative Energien RENIXX World hat am Montag zu Beginn des Börsenhandels kurzzeitig leicht auf ein Tagestief von 456,5 Punkten nachgegeben, sich jedoch schnell wieder stabilisiert. Seitdem bewegt sich der Index seitwärts. Nach der Rallye vom vergangenen Mittwoch ist es um den DAX ruhiger geworden. Die Anleger erwarten mit Spannung die für Donnerstag anstehende Sitzung der europäischen Zentralbank.

Meyer Burger trotz Tesla-Dementi weiterhin stark - Xinjiang Goldwind am Indexende

Im RENIXX stehen die Anteilsscheine des Schweizer Photovoltaik-Maschinenbauers Meyer Burger nach der positiven Entwicklung der Vorwoche auch im heutigen Handel an der Spitze (+4,3 Prozent, 1,46 Euro). Ein Treffen über eine mögliche Kooperation zwischen Meyer Burger und dem US-Elektromobilbauer Tesla hat es nach Angaben von Tesla zwar nicht gegeben, der aktuellen Entwicklung des Aktienkurses von Meyer Burger tut diese jedoch keinen Abbruch. Rauf geht es auch für den Kurs der US-Unternehmen First Solar (+3,5 Prozent, 37,49 Euro) und Green Plains (+1,8 Prozent, 17,53 Euro). Am Indexende stehen im RENIXX die Aktien des chinesischen Windkraftunternehmens Xinjiang Goldwind (-7,4 Prozent, 0,93 Euro). Verluste verbuchen auch der US-Brennstoffzellenhersteller Plug Power (-3,5 Prozent, 1,80 Euro) und der chinesische Regenerativ-Strom Versorger Huaneng Renewables (-1,9 Prozent, 0,26 Euro).

Dax ohne Drive

Auch im Dax bewegt sich insgesamt wenig. Neben Continental (+ 0,5 Prozent, 197,65 Euro) und ThyssenKrupp (+ 0,5 Prozent, 26,66 Euro) zählen Daimler (+0,4 Prozent, 64,94 Euro), Lufthansa (+0,4 Prozent, 21,00 Euro) und BMW (+0,4 Prozent, 83,97 Euro) zu den größten Gewinnern. Die stärksten Verluste verzeichnen die Aktien der Deutschen Börse (-1,4 Prozent, 95,27 Euro), von Merck (-0,8 Prozent, 102,68 Euro), Siemens (-0,7 Prozent, 119,58 Euro), Commerzbank (-0,7 Prozent, 11,06 Euro) und der Deutschen Bank (-0,6 Prozent, 16,38 Euro).

Alle Kurse der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

© IWR, 2017

17.07.2017