Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Weltweite Investitionen in saubere Energien gehen 2018 zurück

© Fotolia© FotoliaLondon / New York – 2018 sind die weltweiten Investitionen in saubere Energien im Vergleich zum Vorjahr 2017 gefallen. China führt zwar weiter das weltweite Investitionsranking an, verzeichnet aber aufgrund der Auswirkungen von Änderungen der Solarpolitik einen deutlichen Rückgang.

Die globalen Investitionen in saubere Energietechniken haben im vergangenen Jahr zum fünften Mal in Folge die Marke von 300 Milliarden US-Dollar (Mrd. USD) überschritten. Während die Investitionen in die Solarenergie im Jahresvergleich deutlich gefallen sind, konnte die On- und Offshore-Windenergie zulegen. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Bloomberg New Energy Finance (BNEF).

Investitionen im Solarbereich gehen um ein Viertel zurück
Im Jahr 2018 sind die globalen Investitionen in sauberer Energietechniken auf 332,1 Milliarden US-Dollar gesunken. Das entspricht nach Angaben von BNEF im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang von 8 Prozent (2017 revidiert: 361,7 Mrd. USD).

Wichtigster Markt bleibt der Solarsektor. Weltweit wurden 2018 nach den BNEF-Daten Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 109.000 MW installiert, was gegenüber 2017 einem Anstieg von etwa 10 Prozent (2017: rd. 100.000 MW) entspricht. Allerdings sind die weltweiten Gesamtinvestitionen im Solarsektor um etwa 24 Prozent auf rd. 131 Mrd. USD gesunken. Ein Teil dieser Reduktion ist auf rückläufige Kapitalkosten zurückführen. Diese resultieren aus dem gestiegenen Preisdruck, der sich u.a. durch die scharfen Einschnitte bei der chinesischen Solarpolitik ergeben, die das Überangebot an Solarmodulen weiter verstärkt hat.

Auf dem zweiten Platz liegt die Windenergie mit einem Anstieg der Investitionen um drei Prozent auf über 125 Mrd. USD. Davon entfällt mit rd. 101 Mrd. USD der Großteil auf Windenergieprojekte an Land (+ 2 Prozent). Die Offshore-Windenergie kommt auf etwa 26 Mrd. USD (+ 14 Prozent) mit großen Projekten in Europa, aber auch 13 chinesischen Parks, die sich mittlerweile in Bau befinden. Auf dem dritten Platz folgen Investitionen in Energieeffizienztechnologien wie Smart Meter und die Finanzierung von Unternehmen aus dem Bereich Elektromobilität.

Im Bioenergiebereich sind die Investitionen in Biomasse und die Energiegewinnung aus Abfall um etwa 18 Prozent auf rd. 6 Mrd. USD gestiegen. Deutlich stärker ist der Zuwachs mit einem Plus von 47 Prozent 3 Mrd. USD bei den Investitionen in Biokraftstoffe. Die Geothermie hat um 10 Prozent auf 1,8 Mrd. USD zugelegt, während der Anteil der kleinen Wasserkraft um 50 Prozent auf 1,7 Mrd. USD gesunken ist.

China bleibt trotz Einbruch der Investitionen wichtigster Markt
In der regionalen Analyse bleibt China 2018 erneut klarer Spitzenreiter bei den Investitionen, auch wenn das Gesamtvolumen mit 100,1 Mrd. USD aufgrund des Rückgangs der Solarinvestitionen um etwa 32 Prozent niedriger ausfällt als im Rekordjahr 2017. Als zweitgrößte Investitionsland folgen die USA mit 64,2 Mrd. USD gestützt durch Vorzieheffekte im Wind- und Solarsektor infolge demnächst auslaufender Steuervorteile (+ 12 Prozent). In Europa sind die Investitionen in saubere Energien flankiert durch Investitionen in milliardenschwere Offshore-Windparks um 27 Prozent auf etwa 75 Mrd. USD angestiegen. Auch der stark erholte spanische Solarmarkt sowie die Fortsetzung des Ausbaus großer Windparks in Schweden und Norwegen haben die Entwicklung in Europa begünstigt. Schwach verlief die Entwicklung in Deutschland, hier sind die Investitionen um 32 Prozent auf 10,5 Mrd. USD zurückgegangen.

Über die Investitions-Erhebung von BNEF
BNEF erhebt seit 2004 jährlich die weltweiten Investitionen in Clean Energy-Techniken. Dabei werden neben Projekt-Investitionen auch Forschungsausgaben sowie Marktvorbereitungsmaßnahmen berücksichtigt. Entscheidend für die Investition ist das Datum der Investitionsentscheidung, nicht die Realisierung. Große Wasserkraftwerke sind nicht Teil der Betrachtung.

© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Chinas Solarwachstum puscht globale EE-Investitionen
Trendwende auf dem globalen Solarmarkt 2019 erwartet
Photovoltaikmarkt: Longi erwartet jährlich 1.000 Gigawatt neue PV-Leistung
Original PM: juwi baut Mega-Solarpark in den USA
Profil: Wirtschaftsförderungsges. Nordfriesland mbH - Projekt EE.SH
BDEW e.V. sucht Referent (m/w/d) Sektorkopplung
Zentrierter Kundenservice
BDEW e.V. sucht Referent (m/w/d) Sektorkopplung

25.01.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen