Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Kaiserwetter erweitert Angebot für Optimierung von Solar-Investitionen

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / FotoliaHamburg - Das Hamburger Unternehmen Kaiserwetter erweitert sein Angebot und bietet die cloudbasiert IoT & AI-Plattform Aristoteles jetzt auch für das Montioring und die Auswertung von Solaranlagen an. Über einen neuen Datenfeed ist darüber hinaus auch die Analyse von Trends an internationalen Energiemärkten möglich.

Erneuerbare Energien-Anlagen produzieren nicht nur Strom, sondern auch große Datenmengen. Das auf erneuerbare Energien spezialisierte Intellitech Unternehmen Kaiserwetter hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese nutzbar zu machen und damit den Ertrag der Anlagen zu steigern. Auf dieser Grundlage können Investmentstrategien angepasst, Risiken minimiert und Erträge maximiert werden, so Kaiserwetter.

IoT und AI-Plattform Aristoteles schafft neue Dimension von Datentransparenz
In seiner IT-Plattform Aristoteles aggregiert, strukturiert, analysiert und konsolidiert Kaiserwetter dazu technische und finanzwirtschaftliche Daten mit dem Ziel, auf diese Weise eine neue Dimension von Transparenz zu schaffen. Dabei setzt Kaiserwetter auf das Internet of Things (IoT) und Artificial Intelligence (AI). Investoren, finanzierende Banken und Anlagenbesitzer können mit Hilfe von Aristoteles die Leistungsentwicklung ihrer Portfolios in Echtzeit erfassen. Machine Learning-Algorithmen nutzen die Daten der Anlagen, um Fehler und Probleme frühzeitig zu erkennen. So wird es Investoren möglich, kurzfristig Entscheidungen zur Optimierung ihrer Anlagen zu treffen. Die finanzierenden Banken wiederum können ihre Schuldendeckungsquote absichern.

Kaiserwetter erweitert Aristoteles-Plattform für Solaranlagen
War Aristoteles bisher nur für Windparks verfügbar, bietet Kaiserwetter die Plattform nun auch für Photovoltaik-Anlagen an, die angesichts kontinuierlich sinkender Stromgestehungskosten weltweit immer attraktiver werden. Gleichzeitig steigt aber auch der Bedarf, die Erträge zu maximieren, Prognosen zu optimieren und die Risikobewertung zu präzisieren. Dabei kann in Aristoteles das ganze Anlagenspektrum integriert werden, angefangen von Klein-Anlagen mit einer Leistung von 10 Kilowatt bis hin zu Solarparks mit einer installierten Leistung von 200 Megawatt und mehr.

Basierend auf der Auswertung der Leistungsdaten, die in den Solarwechselrichtern und den Solarmodulen generiert werden, besteht über die Kaiserwetter-Plattform die Möglichkeit, Photovoltaik-Leistungskurven zu simulieren und die tatsächliche Leistung jeder einzelnen Solaranlage präzise zu prognostizieren. Darüber hinaus antizipiert die Plattform unter Verwendung von Machine Learning-Algorithmen nach Angaben von Kaiserwetter die Auswirkungen verschiedener Faktoren auf den spezifischen Ertrag der jeweiligen Solaranlage. Die aggregierten Daten des eigenen Portfolios lassen sich leicht untereinander und mit den Daten ähnlicher Portfolios vergleichen (Benchmarking). So lassen sich Kosten- und Leistungsoptimierungspotenziale identifizieren.

Neuer Datenfeed ermöglicht Trendanalyse an internationalen Energiemärkten
Neben der Erweiterung der Aristoteles Plattform für PV-Anlagen ergänzt Kaiserwetter seine IoT- & AI-Plattform um einen weiteren Datenfeed. Durch die Integration von Daten der wichtigsten europäischen und amerikanischen Stromspotmärkten können mit Aristoteles auch tagesaktuelle Auswertungen der Trends an den globalen Energiemärkten durchgeführt werden. „Die Erfassung wichtiger Energiespotpreise erlaubt es Investoren, den Marktwert des innerhalb ihres Portfolios erzeugten Stroms zu erfassen“, so Kaiserwetter CEO Hanno Schoklitsch. Dies eröffne wichtige Einblicke in die Handelbarkeit des Stroms jenseits von Einspeisetarifen und helfe - dank der Einbindung umfassender historischer Strommarktentwicklungen - die langfristige Attraktivität verschiedener Märkte auch außerhalb des eignen Portfolios zu vergleichen. „So leistet Aristoteles einen wichtigen Beitrag, um Investitionsentscheidungen in erneuerbare Energien eine stabile Grundlage zu bieten“, so Schoklitsch weiter.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Kaiserwetter Energy Asset Management erhält SAP Innovation Award 2020
KI: Kaiserwetter stellt neue B2G-Lösung für Energiewende vor
Kaiserwetter senkt Kosten für M&A Transaktionen von Windparks
Firmen Profil: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Jurist (m/w/d) für Projektierung und Bau von Windparks
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Jordanien "Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe inkl. CSP für industrielle Anwendungen"
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH: PressemitteilungenOnline-Pressemappev von Kiaserwetter
Stellenangebot re:cap global investors ag: Technical Expert (m/w/d) im Bereich Erneuerbare Energien

11.08.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen