Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Börse KW 35/20: Kursrallye im RENIXX geht weiter - Canadian Solar haussiert - Tesla vor Aktiensplit - Nordex punktet in Deutschland und Brasilien - Nel ASA setzt Wachstumsstrategie fort

© BSB / IWR© BSB / IWRMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat auch in der letzten Woche seinen Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Die beste Performance in der letzten Woche zeigen Solaraktien, auch die Tesla-Aktie steht weiter im Fokus der Investoren.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World hat in der letzten Handelswoche um 3,4 Prozent zugelegt und ist mit einem Kurs von 1172,03 Punkten aus dem Handel gegangen (Schlusskurs: 28.08.2020). Auf Jahressicht 2020 liegt der RENIXX aktuell bei einem Plus von 74,3 Prozent.

Canadian Solar Tochter erhält 75 Mio. Dollar-Darlehen
Recurrent Energy, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Canadian Solar, erhält von dem Finanzdienstleister Nomura Corporate Funding Americas ein Darlehen in Höhe von 75 Millionen US-Dollar. Die Darlehensfaszilität dient dazu, die Projeketpipeline von Recurrent Energy mit Liquidität zu versorgen, um so die Entwicklungsaktivitäten von Recurrent Energie in den USA und Kanada zu beschleunigen. Recurrent Energy ist ein führender Projektentwickler von Solar- und Speicheranlagen im Versorgungsbereich. Seine Kunden sind große Energieabnehmer. Recurrent Energy mit Sitz in den USA fungiert als der nordamerikanische Projektentwicklungsarm von Canadian Solar. Die Aktie von Canadian Solar klettert um 21,2 Prozent auf 26,66 Euro.

Tesla vor Aktiensplit unter Dampf
Im Vorfeld des Aktiensplits hat die Tesla-Aktie auch in der letzten Handelswoche weiter kräftig zugelegt (+6,8 Prozent; 15,10 Euro). Tesla-Aktionäre erhalten im Zuge des Aktiensplits pro gehaltener Tesla-Aktie 4 weitere Aktien des US-Elektrofahrzeugherstellers, das Splitverhältnis beträgt damit 1:5, d.h. aus einer Aktie werden nach dem Split 5. Seit heute (31. August 2020) werden die Tesla-Aktien zu dem neuen Kurs gehandelt.

Encavis AG steigert Umsätze und bestätigt Ausblick 2020
Die Encavis AG hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Unbeeindruckt von der Corona-Pandemie hat der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber die Umsätze im ersten Halbjahr 2020 um etwa 8 Prozent gesteigert. Dieses Wachstum ist in erster Linie auf die Akquisition mehrerer Windparks in Dänemark zurückzuführen. Operatives EBITDA und EBIT sind leicht gestiegen. Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr. Insgesamt rechnet er mit einer Steigerung der Umsatzerlöse auf über 280 Mio. Euro (wetterbereinigt 263 Mio. Euro) und einer Erhöhung des operativen EBITDA auf über 220 Mio. Euro. Die Encavis-Aktie geht auf Wochensicht mit einem Plus von 6,8 Prozent auf 15,10 Euro aus dem Handel.

Nordex in Deutschland und Brasilien erfolgreich
Der Windturbinenhersteller Nordex hat sich im ersten Halbjahr 2020 im Ranking der in Deutschland am häufigsten genehmigten Anlagentypen mit der N149-Turbine an die Spitze gesetzt. Weltweit wurden bislang mehr als 1.100 Nordex N149-Turbinen mit einer Leistung von mehr als 5.100 Megawatt (MW) verkauft. Gleichzeitig steigt mit einem neuen niedersächsischen Repowering-Projekt von Baywa r.e. die Anzahl verkaufter Turbinen des Nordex-WEA-Modells N117 allein in Deutschland seit Markteinführung auf über 800 Einheiten. Auch in Brasilien kann Nordex punkten. Hier hat das Unternehmen jetzt erneut einen Auftrag über Windenergieanlagen des Typs AW132/3465 erhalten. Auftraggeber ist der Nordex-Neukunde TODA Energia do Brasil, einer Tochtergesellschaft der japanischen TODA Corporation. Die Nordex-Aktie gewinnt in der letzten Handelswoche 3,9 Prozent und schließt mit 11,07 Euro.

Q2 Zahlen: Nel ASA setzt Wachstumsstrategie fort
Das auf Wasserstoff-Lösungen spezialisierte Unternehmen Nel ASA aus Norwegen hat die Ergebnisse für das zweite Quartal 2020 veröffentlicht. Demnach ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 21 Prozent auf 148,6 Millionen norwegische Kronen (Mio. NOK) (ca. 14,11 Mio. Euro) gestiegen (Q 2 2019: 122,5 Mio. NOK). Das EBITDA lag bereinigt um einmalige und andere Anlaufkosten bei -22,3 Mio. NOK (rd. - 2,1 Mio. Euro) (Q2 2019: - 48,7 Mio. NOK). Der Auftragsbestand stieg kräftig um 75 Prozent auf über eine Milliarde NOK. Danke einer im zweiten Quartal durchgeführten Kapitalerhöhung um 127 Mio. NOK und eines erfolgreichen Private Placements über 1,3 Mrd. NOK verfügt das Unternehmen zum Ende von Q2 2020 über Reserven von mehr als 2,5 Mrd. NOK in bar. Am Ende der Handelswoche steht die Aktie bei einem Kursplus von 3,7 Prozent auf 1,98 Euro.

RENIXX startet mit Plus
Auch zu Beginn der neuen Handelswoche tendiert der RENIXX freundlich. Zulegen können neben der gesplitteten Tesla Aktie, Solaredge, Ballard Power, Nel ASA und Sunrun. Verlust verzeichnen Sunpower, Neoen, Firs Solar, China High Speed und Enphase.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Projektentwicklung: Canadian Solar Tochter erhält 75 Mio. Dollar-Darlehen
Nordex in Deutschland und Brasilien erfolgreich
Q2 Zahlen: Nel ASA setzt Wachstumsstrategie fort
Elektromobilität: Amazon bestellt 1800 E-Transporter bei Daimler
Encavis AG steigert Umsätze und bestätigt Ausblick 2020
Firmen Profil: Nordex SE
Energie und Wasser Potsdam GmbH sucht Bauingenieur / Wirtschaftsingenieur Baumanagement (m/w/div)
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversorgung und -verbrauch in Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung

31.08.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen