Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

SolarWorld nimmt internationale Meilenstein-Projekte in Betrieb

Bonn - Pünktlich zum Weltklimagipfel in Durban/Südafrika (28. November bis 9. Dezember) macht der Bonner Solarkonzern SolarWorld AG mit Leuchtturmprojekten auf vier Kontinenten auf die globale Bedeutung von Sonnenstrom aufmerksam.

So nimmt in Durban die größte Dachanlage Afrikas mit SolarWorld-Modulen die Stromerzeugung auf. Auf den Dächern der Agrizone-Dube-TradePort-Gebäude entsteht eine Solarstromanlage mit einer Gesamtleistung von 600 kWp. Der erzeugte Strom soll in das eigene Netz eingespeist werden. Die Strommenge reiche aus, um die gesamten Kühllager, Gewächshäuser, Verpackungsanlagen sowie Büros des Agrizone-Komplexes mit Strom zu versorgen.

Im US-Bundesstaat Massachusetts soll noch im November eine 3,2 Hektar große Freiflächenanlage mit einer Leistung von 2 MW an der Berkshire School, einem privaten Internat in Sheffield, in Betrieb gehen. Die Berkshire-School-Freiflächenanlage ist das jüngste von drei großen SolarWorld-Projekten im Bundesstaat Massachusetts, die in Summe eine Leistung von mehr als 7 MW aufweisen.

In Zentralgriechenland sind im November zwei Solarparks ans Netz gegangen: In Voiotia in der Nähe des antiken Hafens von Domvrena belieferte die SolarWorld AG die Projekte "Trepeza I" und "Trepeza II" mit einer Gesamtleistung von 4 Megawatt.

Ebenfalls mit polykristallinen Modulen belieferte SolarWorld eine 10,6 MW große Freiflächenanlage im indischen Bundesstaat Gujarat. Es ist bereits das zweite große Projekt für SolarWorld in Indien in diesem Jahr, wo Erneuerbare Energien weiter stark an Bedeutung gewinnen. Von 1,2 Milliarden Indern haben mehr als 400 Millionen keinen Zugang zum Stromnetz.

"Solarstrom ist weltweit der Schlüssel zur klimafreundlichen Energieerzeugung. Die Kostensenkungen der vergangenen Jahre machen es möglich, dass in den Industrieländern Strom aus Sonne heute wettbewerbsfähig wird mit herkömmlichem Strom. In ärmeren Regionen der Welt, die bisher über kein Stromnetz verfügen, ermöglicht Solarstrom Menschen erstmals den Zugang zu Elektrizität und damit auch zu Information und Bildung", so SolarWorld-Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck.


Weitere Infos und Meldungen zum Thema
SolarWorld: Deutsche Zellfertigung feiert Jubiläum
SolarWorld: USA sollen gegen chinesische Billig-Konkurrenz vorgehen
PV-Module von SolarWorld
Branchenkontakte Hersteller und Anbieter von Solaranlagen
© IWR, 2011

25.11.2011

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen