Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Aldi Süd richtet Stromtanke für Elektroautos ein

Frankfurt – In Ruhe einkaufen und dabei kostenlos sein Elektroauto tanken. Diese Idee haben der Energiekonzern RWE und der Discounter Aldi Süd mit der Einweihung einer neuen Schnellladestation an einer Aldi-Süd-Filiale in Frankfurt nun realisiert. Weitere Stationen sollen folgen.

Zusammen mit RWE baut der Einzelhandelskonzern Aldi die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge aus. Insgesamt wird Aldi Süd rund 50 seiner Standorte mit Schnellladesäulen ausstatten, elf davon in Hessen. Dabei soll innerhalb eines Einkaufs das Auto geladen sein. Für den Strom sorgt übrigens die Sonne.

Kostenloser Strom für Aldi-Kunden
Als zusätzlichen Anreiz zur Nutzung der Elektro-Tankstellen bietet RWE den Kunden von Aldi Süd die Nutzung kostenfrei an. Somit kann dank der Gleichstrom-Modelle und der innovativen Schnellladetechnologie innerhalb eines Einkaufs die Strombatterie des Wagens vollgetankt werden. Um allen Besitzern eines Elektrofahrzeugs dieses Angebot zugänglich zu machen, verfügen die Schnellladesäulen über alle gängigen Anschlüsse: den Combined Charging System (CCS) Standard, Chademo sowie für den Typ-2-Stecker.

Solarstrom für die Stromtanke
„Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehen uns alle an. Mit dem Projekt „Sonne tanken“ möchten wir unsere Kunden für die ökologisch verträgliche Form der Mobilität begeistern“, erklärt Florian Kempf, Leiter Energiemanagement bei Aldi Süd. „Der Strom wird oben auf dem Filialdach durch Photovoltaikanlagen produziert und unten auf dem Parkplatz direkt und kostenfrei abgegeben. Besser kann die Energiewende in der Praxis nicht umgesetzt werden.“ Dass das System funktioniert, beweisen drei bereits aktive Anlagen bei Aldi Süd in Nordrhein-Westfalen.

RWE schon bei 4.100 Ladstationen angelangt
RWE betreibt mittlerweile über 4.100 Elektro-Ladesäulen in ganz Deutschland. Allein im Jahr 2014 wurde im RWE-Ladestationssystem Strom für mehr als 17 Millionen emissionsfreie Kilometer getankt. Mit den Ladepunkten bei Aldi Süd soll der Ausbau der derzeitigen Schnellladetechnik weiter vorangetrieben werden.
„Laden muss einfach sein. Und mit dem Engagement von Aldi Süd ist es wieder ein Stück schneller und auch komfortabler geworden“, sagt Dr. Dietrich Gemmel, Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH. „Wir stehen mit unserer Technik für den sicheren Betrieb und kurze Ladezeiten. Die Ladeinfrastruktur bei Unternehmen spielt eine Schlüsselrolle. Aldi Süd ist da beispielhaft.“

© IWR, 2015

Weitere News und Informationen zum Thema Elektromobilität:


Jobs: (Senior) Energy Engineer bei der EIB werden

02.06.2015

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen