Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Rec Silicon kappt Produktions-Kapazitäten für Solarsilizium

Fornebu, Norwegen – Der an der Börse in Norwegen gelistete US-Hersteller von Solarsilizium Rec Silicon hat im zweiten Quartal zwar den Umsatz gesteigert, doch die Profitabilität hat deutlich nachgelassen. Das Unternehmen halbiert zudem an einem US-Standort die Produktionskapazitäten für Solarsilizium.

Die Aktie ist im Handel am Mittwoch um 17,7 Prozent auf 0,144 Euro regelrecht eingeknickt. Am Donnerstagmorgen erholt sich das Papier aber wieder deutlich (+19,4 Prozent, 0,172 Euro, Börse Stuttgart). Rec Silicon meldete für das zweite Quartal einen Umsatz in Höhe von 93 Mio. US-Dollar (Q1 2015: 74,4 Mio. US-Dollar) und eine Ebitda in Höhe von 5,8 Mio. US-Dollar (Q1 2015: 24,8 Mio. US-Dollar).

Rec Silicon halbiert Produktions-Kapazitäten an US-Standort wegen Solar-Handelsstreit

Rec Silicon begründet den Rückgang des Ebitda mit gesunkenen Verkaufspreisen. So seien die Preise für Silangase im Verlauf des zweiten Quartals um etwa 21 Prozent gesunken. Allerdings rechnet das Unternehmen wieder mit einer Preiserholung im dritten Quartal. Der operative Verlust (Ebit) beträgt 29,4 Mio. US-Dollar (Q1 2015: 11,5 Mio. US-Dollar).

Zudem kündigte Rec Silicon an, die Produktionskapazitäten am US-Standort Moses Lake (Bundesstaat Washington) zu halbieren. Grund sei der Solar-Handelsstreit zwischen den USA und China. Rec Silicon können nicht weiter ohne Strafzölle in den wichtigen Solarmarkt China exportieren. Rec-Silicon-CEO Tore Torvund, erklärte, dass sein Unternehmen zwar am günstigsten Solarsilizium herstellen könne, allerdings sei es nicht mehr möglich, den chinesischen Markt ohne die Zahlung von Strafzöllen in Höhe von 57 Prozent bedienen. Ein erheblicher Wettbewerbsnachteil gegenüber der Konkurrenz außerhalb der USA.

Kapitalmaßnahme bringt brutto umgerechnet ca. 40 Mio. Euro
Am heutigen Donnerstagmorgen berichtet Rec Silicon über den Abschluss einer Kapitalmaßnahme. Das Unternehmen hat im Rahmen eines „Private Placement“ rund 230 Mio. neue Aktien ausgegeben. Brutto habe das Einnahmen von etwa 357 Mio. Norwegische Kronen bedeutet, das sind umgerechnet etwa 40 Mio. Euro.

© IWR, 2015

Mehr Nachrichten und Infos zum Thema:
Aldi Süd lässt 140.000 Rec-Solarmodule installieren
Juli 2014: Rec Silicon schafft es in die Gewinnzone
Zur Aktie von Rec Silicon
Photovoltaik bei Baywa r.e.

16.07.2015

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen