Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Renusol steigt in südafrikanischen Solarmarkt ein

Köln – Der Hersteller von Photovoltaik-Montagesystemen Renusol aus Köln steigt in das Solargeschäft in Südafrika ein. Das Unternehmen beliefert den südafrikanischen Großhändler Lumax Energy mit seinen Befestigungssystemen für Photovoltaik(PV)-Module auf Dächern.

Lumax Energy wird das gesamte Produktportfolio von Renusol vertreiben. Renusol, als Tochterunternehmen der amerikanischen RBI Solar zur internationalen Unternehmensgruppe Gibraltar Industries gehörend, geht davon aus, dass der Zubau in Südafrika auf jährlich 500 Megawatt (MW) anwachsen kann.

Steuerliche Anreize oder Einspeisevergütung in allen Provinzen für einen starken Solarzubau
Frans-Willem Vermaak, Business Development Manager des Großhandels Lumax Energy, beschreibt den Photovoltaik-Markt Südafrika: „Der Solarmarkt in Südafrika wächst weiter. Bisher sind rund 100 Megawatt Photovoltaik-Leistung auf Dächern und im Freiland installiert, der Council for Scientific and Industrial Research geht aber von einem künftig deutlich stärkeren Zubau aus – 500 Megawatt pro Jahr sind möglich, wenn die Regierung die Solarstromerzeugung noch stärker unterstützt, zum Beispiel durch steuerliche Anreize oder durch eine Einspeisevergütung in allen Provinzen. Bisher gibt es nur in der Provinz Westkap eine Einspeisevergütung.“

22.500 MW Solarleistung auf Dächern bis 2030
Bis 2030 könnte sich der Energiebedarf Südafrikas auf rund 90.000 Megawatt (MW) verdoppeln, davon könnten rund 22.500 MW durch Solarstromerzeugung aus Dach- und Gewerbeanlagen gedeckt werden, schätzt das Energieministerium Südafrikas in seinem aktuellen Integrierten Ressourcenplan für Elektrizität. „Aber schon jetzt investieren Hausbesitzer und Gewerbetreibende in Solarstrom, denn wir haben hier nicht nur jede Menge Sonne, sondern auch sehr viele geeignete Flächen für die Solarstromerzeugung und viele Menschen wollen sich unabhängig von den Stromausfällen machen, die es in Südafrika immer wieder gibt. Bei Stromengpässen werden manchmal ganze Vororte für mehrere Stunden vom Stromnetz abgekoppelt“, berichtet Vermaak.

Renusol will weitere neue Solarmärkte betreten

Der Großhändler Lumax Energy hatte verschiedene Hersteller von PV-Montagesystemen geprüft und sich für Renusol als exklusiven Lieferanten entschieden. „Die Befestigungslösungen von Renusol haben eine sehr hohe Qualität und sind ausgesprochen innovativ, das hat uns beeindruckt. Deshalb bieten wir ausschließlich Renusol-Montagesysteme an“, so Vermaak. Die übrigen PV-Komponenten bezieht Lumax Energy von Trina Solar, ABB und Schneider Electric.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Lumax Energy als Vertriebspartner für Südafrika gewonnen haben. Lumax Energy bietet seinen Kunden einen sehr guten Service mit einem Team, das viel Erfahrung in der PV-Branche hat und auch bei der Projektplanung unterstützt“, erklärt Sven Künzel, Geschäftsführer von Renusol. „Renusol baut seinen internationalen Vertrieb weiter aus, Südafrika ist hier der erste Schritt. Wir planen aktuell bereits den Markteintritt in weitere interessante Länder.“

© IWR, 2016

Zusätzliche News und Infos aus der Solarbranche:
Velux bingt Solarlampen nach Afrika
Werkstatt Batteriespeicher
Photovoltaik bei juwi
Online-Suche nach Solar-Handwerkern und Installateuren

13.01.2016