Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Ja Solar beliefert 86-MW-Solarprojekt in Südafrika

Peking – Der chinesische Solarmodul-Hersteller Ja Solar hat den Zuschlag für ein riesiges Photovoltaik-Projekt in Südafrika erhalten. Danach soll Ja Solar alleiniger Lieferant für den Orange-Solarpark mit einer geplanten Leistung von 86 Megawatt (MW) sein. Dabei hätte es die Ausschreibungsrunde für dieses Projekt eigentlich gar nicht gegeben.

Das Orange-Projekt ist Teil der sogenannten 4,5. Runde des Förderprogramms für erneuerbare Energien REIPPP (Renewable Energy Independent Power Producer Procurement Program) von der südafrikanischen Regierung. Ursprünglich waren nach REIPPP, das in 2011 gestartet wurde, nur fünf Bieterrunden vorgesehen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach lokaler Entwicklung neuer Energien aus verschiedenen Provinzen ist das Programm um zwei weitere Runden (die 4,5. und die 4,75. Runde) erweitert worden.

Bau des Solar-Kraftwerks soll 2017 erfolgen
Zusammen mit zwei südafrikanischen Partnern, der Solar Capital (Pty) Ltd. und Black Enterprise Empowerment (BEE), hat Ja Solar nun den Zuschlag als alleiniger Modullieferant für dieses Orange-Projekt erhalten. Der Bau der Solarfarm mit hocheffizienten multikristallinen Siliziummodulen von Ja Solar soll 2017 beginnen und auch im gleichen Jahr abgeschlossen werden.

Solar Capital mit Sitz in Kapstadt ist laut Ja Solar einer der erfolgreichsten südafrikanischen Entwickler von Photovoltaik-Kraftwerken. Das Unternehmen erhielt in der ersten Runde des REIPPP den Zuschlag für ein 90-MW-Solarfarm-Projekt und in der zweiten Runde für einen 86-MW-Photovoltaik-Park. Paschal Phelan, Vorsitzender von Solar Capital, zeigte sich über den Erhalt des Zuschlags eines weiteren 86-MW-Projekts in dieser Runde sehr erfreut. Phelan äußerte den starken Wunsch, die Zusammenarbeit mit Ja Solar in der 4,75. und der 5. Bieterunde fortzuführen.

Ja Solar: Meilenstein bei globalen Marktexpansionsbestrebungen
Jian Xie, Präsident von Ja Solar, erklärte: „Wir fühlen uns geehrt, den Zuschlag in dieser Runde erhalten zu haben und sind sehr stolz, der exklusive Modullieferant für dieses 86-MW-Projekt zu sein. Dieser Erfolg ist ein weiterer Beweis für die weltweite Anerkennung der Produkte von Ja und ein neuer Meilenstein in unseren globalen Marktexpansionsbestrebungen. Es gibt viele weitere solcher Gelegenheiten für Ja, während sich Afrika weiterentwickelt. Mit unseren hochleistungsfähigen Photovoltaik-Modulen, welche die Pro-Watt-Stromkosten stark senken können, ist Ja gut positioniert, um Südafrika bei der Überwindung seiner Energieknappheit zu helfen, während die Nation wächst."

© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Informationen aus der Solarenergiebranche:
Luxcara kauft fünf PV-Anlagen in UK
juwi meldet Baustart für 86-MW-Solarpark in Südafrika
Unternehmensprofil der juwi AG
Aktie von Ja Solar: Charts & News
Termine zum Thema Solarenergie

22.02.2016

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen