Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Österreicher erwerben abakus solar

Klagenfurt am Wörthersee / Gelsenkirchen - Die Encome Energy Performance GmbH aus Österreich gibt den Erwerb von abakus solar mit Hauptsitz in Gelsenkirchen bekannt. Im April 2016 hatte die abakus solar AG Insolvenz angemeldet.

Im Zuge der Übernahme wird das Geschäft von Encome für die technische Betriebsführung (Operations & Maintenance) von Photovoltaik-Kraftwerken in Großbritannien und Deutschland weiter stark ausgebaut, teilte das Unternehmen aus Kärnten mit.

Encome wird führendes unabhängiges Serviceunternehmen
Das Serviceportfolio von Encome für die Betreuung von Photovoltaik(PV)-Kraftwerken umfasst europaweit nun rund 800 Megawatt (MW), davon etwa 300 MW in Großbritannien und rund 250 MW in Deutschland. Mit der Akquisition avanciert Encome nach eigener Darstellung zum führenden unabhängigen Serviceunternehmen in Europa. Der Schwerpunkt des Dienstleistungsangebots liege auf der technischen Betriebsführung und Ingenieurdienstleistungen für PV-Kraftwerke. Neben organischem Wachstum plant Encome weitere Akquisitionen.

abakus-CEO Wigger: Freuen uns auf Integration bei Encome
Roland Wigger, CEO von abakus solar sagte: "Wir freuen uns auf die Integration in die Encome-Gruppe. So können unsere erfolgreichen Aktivitäten der vergangenen Jahre in den Bereichen Engineering und Operations & Maintenance im Sinne unserer Kunden und Mitarbeiter fortgesetzt werden."

Dr. Robin Hirschl und Burkhard Söhngen, beide Geschäftsführer der Encome Energy Performance GmbH, erklärten: "Mit abakus solar haben wir ein Unternehmen gefunden, das von seinem Geschäftsmodell, seiner Innovationskraft und seinen hochmotivierten und qualifizierten Mitarbeitern hervorragend zu uns passt. Gemeinsam wollen wir unsere Präsenz in Europa weiter ausbauen und durch hohe Servicequalität und eigene Wertschöpfung den Nutzen unserer Kunden erhöhen."

abakus hat Sanierung abgeschlossen
abakus solar blickt auf eine rund 20-jährige Erfahrung im Photovoltaik-Großhandel sowie bei der Projektierung, Errichtung und Betriebsführung von Photovoltaik-Kraftwerken zurück. Bedingt durch den starken Rückgang bei der Errichtung neuer Photovoltaikanlagen infolge geänderter rechtlicher Rahmenbedingungen, hatte abakus solar sein Geschäftsmodell angepasst und sich zuletzt auf Ingenieurdienstleistungen sowie die technische Betriebsführung von Photovoltaik-Kraftwerken konzentriert. Die Sanierung des Unternehmens wurde im Rahmen einer geordneten Insolvenzabwicklung abgeschlossen. Im Zuge dessen hat Encome den Geschäftsbetrieb der deutschen Gesellschaften abakus solar AG und abakus solar Service GmbH im Wege eines Asset Deals sowie 100 Prozent der Anteile an der abakus solar Manchester Ltd. von dem Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering erworben.

Nahezu alle Arbeitsplätze bei abakus solar bleiben erhalten
"Aufgrund der Professionalität der beteiligten Parteien gelang es im Rahmen von konstruktiven Verhandlungen innerhalb kürzester Zeit, die Transaktion zu sichern und damit nahezu alle Arbeitsplätze bei abakus solar zu erhalten" erläuterte Insolvenzverwalter Niering. Der deutsche Geschäftsbetrieb von abakus solar wurde bereits in die neu gegründete abakus Engineering GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen eingebracht. Weitere Vertragsinhalte sind nicht bekanntgegeben worden. Die Wirksamkeit der Transaktion sei noch von wenigen Voraussetzungen abhängig, die innerhalb der nächsten Wochen erfüllt werden sollen. Die Transaktion wurde von der Solarkapital GmbH, einer auf den Solarsektor spezialisierten Private Equity Gesellschaft, als Berater von Encome arrangiert.

© IWR, 2016

Mehr Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie:
Intersolar: aleo mit neuen Modulen - Baywa r.e. bündelt Montagesysteme
abakus solar AG ist pleite
Original-Pressemitteilungen aus der Solarbranche
Aktuelle Stellenausschreibungen in der Solarenergiebranche

21.06.2016

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen