Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

SMA ehrt Firmen-Gründer Cramer zum Jubiläum

Niestetal – Die SMA Solar Technology AG hat am vergangenen Freitag (09.09.2016) unter dem Motto "35 Jahre SMA – eine Vision wird Realität" mit zahlreichen Gästen das 35-jährige Bestehen gefeiert. Gleichzeitig erhielt der Anfang 2015 verstorbene Firmengründer Günther Cramer eine Ehrung der besonderen Art.

Das Unternehmen hat die Gelegenheit des Jubiläums genutzt, um die SMA Solar Academy in Günther Cramer Solar Academy umzubenennen. SMA würdigt mit der Namensgebung sowie mit einer neuen Ausstellung dauerhaft die einzigartige Leistung der Firmengründer Günther Cramer, Peter Drews, Reiner Wettlaufer und Prof. Werner Kleinkauf bei der Realisierung einer weltweit dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung.

SMA-Gründer Cramer ging immer einen Schritt weiter
SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon hat die Gründe für die besondere Ehrung Cramers genannt: „Günther Cramer hat sich immer einen Schritt weiter gewagt als andere und damit ein Lebenswerk geschaffen, das uns den Weg in die Zukunft weist. Mit ansteckender Begeisterung hat er Politiker und Bürger auf der ganzen Welt von der Vision einer dezentralen Energieversorgung mit erneuerbaren Energien überzeugt. Die SMA Solar Academy steht für genau diese Überzeugung, denn dieses Gebäude ist der Beleg dafür, dass eine autarke Versorgung mit erneuerbaren Energien realisierbar ist. Die Technologiekompetenz von SMA hat diesen Erfolg erst möglich gemacht.“ Der 1952 geborene Cramer war im Januar 2015 im Alter von 62 Jahren verstorben.

SMA wichtiger Gesprächspartner in der neuen Energiewelt

SMA hat sich seit der Gründung 1981 vom kleinen Ingenieurbüro für Regelsysteme zum weltweiten Markt- und Technologieführer für Photovoltaik(PV)-Systemtechnologie entwickelt. Urbon: „Mit Mut, Ausdauer, Kompetenz und Leidenschaft haben Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer sowie ihr Mentor Prof. Werner Kleinkauf den Grundstein für die außergewöhnliche Erfolgsstory von SMA gelegt. Ihre Vision einer weltweit zu 100 Prozent dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung wird heute in immer mehr Ländern Realität.“

Urbon betonte, dass mit den niedrigen Kosten der PV und der Digitalisierung der Energiewirtschaft die traditionellen Geschäftsmodelle an Bedeutung verlieren. Neue Geschäftsmodelle basierten auf dem Netzwerkeffekt von Spezialisten. SMA sei als Spezialist für PV-Anwendungen ein wichtiger Gesprächspartner in dieser neuen Welt, so Urbon.

© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Solarbranche:
Jinkosolar pfeift auf EU-Preisbindung für Solarmodule
SMA-Gründer Günther Cramer ist verstorben
Solarenergie bei juwi
AHK-Geschäftsreise Tunesien "Solarenergie mit Fokus auf Concentrated Solar Power"

12.09.2016

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen