Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Vattenfall investiert Milliarden in erneuerbare Energien

Stockholm – Der schwedische Energieriese Vattenfall hat den Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2016 veröffentlicht und dabei auch einen interessanten Ausblick auf geplante Wachstums-Investitionen gegeben. Die vorgesehenen Investitionen in erneuerbare Energien sind beeindruckend.

Der Energiekonzern Vattenfall will bis 2018 etwa 28 Milliarden schwedische Kronen (SEK) in erneuerbare Energien und Energieverteilung investieren. Das sind umgerechnet gut 2,9 Mrd. Euro. Laut dem „2016 Annual and Sustainability Report“ von Vattenfall steht die Windenergie im Fokus der Milliarden-Investitionen.

Vattenfall will sich von fossilen Energien befreien
Der schwedische Energiekonzern Vattenfall befindet sich nach eigenen Angaben in einem Strategiewechsel hin zu einem nachhaltigeren Produktionsportfolio. Ziel sei es, das Unternehmen und alle seine Zulieferer von fossilen Energien zu befreien. Diese neue Strategie schlägt sich nun in Form von geplanten Milliarden-Investitionen in Erneuerbare in den nächsten zwei Jahren nieder. Wie es im „Annual and Sustainability Report“ des Unternehmens heißt, wolle man bis 2018 etwa 28 Mrd. schwedischen Kronen in Wachstumsinvestitionen stecken, der Großteil davon in erneuerbare Energien.

Windenergie im Fokus der Investitionen
Vattenfall plant den größten Anteil der Zukunftsinvestitionen dabei im Bereich der Windenergie ein. Für Investitionen in On- und Offshore-Windparks plant das Unternehmen 17 Mrd SEK (etwa 1,8 Mrd. Euro) ein, das sind etwa zwei Drittel der gesamten Investitionssumme. Zweitgrößter Posten ist der Bereich der Verteilnetze (6 Mrd. SEK). Auch die Investitionen in Solarenergie sollen sich spürbar erhöhen (2 Mrd. SEK). Die verbleibenden 3 Mrd. SEK sollen in Wärmenetze und weitere Projekte fließen.

Vattenfall: Stärkere Elektrifizierung hat Klimaschutzpotential
Magnus Hall, CEO von Vattenfall, sieht aktuell die Entwicklung zu einem nachhaltigeren Energiesystem, das näher am Kunden sei und effiziente großskalige Energieproduktion mit dezentralen Lösungen kombiniere. Vattenfall sieht er heute außergewöhnlich gut aufgestellt, um die Geschäftstätigkeit an diesen Trends zu orientieren. Dabei könne auch eine stärkere Elektrifizierung helfen, den klimatechnischen Fußabdruck im Transportsektor, in der Industrie und der Wärmegewinnung zu reduzieren, so Vattenfall. Beispiele seien unter anderem die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und elektrische Hybrid-Busse sowie neue Lösungen für die Wärmegewinnung.

© IWR, 2017

Weitere News und Infos zum Thema erneuerbare Energien
Vattenfall setzt auf BMW-Batterien
Social Media meets Energiewirtschaft
Consolar Solare Energiesysteme GmbH sucht Mitarbeiter Technischer Support / Produktmanagement (w/m)
Deutsche Windtechnik und Vattenfall setzen Servicekooperation im Offshore Windpark DanTysk langfristig fort

31.03.2017