Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Canadian Solar punktet in Uganda, Jinkosolar in der Türkei

Shanghai / Guelph, Kanada – Die beiden Solarmodul-Hersteller Jinkosolar und Canadian Solar beliefern neue Photovoltaik-Kraftwerke. Jinkosolar realisiert gleich zwei Solarparks in der Türkei und Canadian Solar war in Ostafrika tätig.

Die beiden im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelisteten Unternehmen sind in zwei völlig unterschiedlichen Märkten erfolgreich. Während die Türkei als boomender Markt für Solarstrom gilt, handelt es sich bei der Photovoltaik(PV)-Anlage von Canadian Solar um das erste derartige Projekt in Uganda.

Jinkosolar sorgt für zwei Großprojekte im Westen der Türkei

Jinkosolar, derzeit Weltmarktführer unter den Solarmodul-Produzenten, hat in der Türkei zwei Solarparks mit zusammen 42 Megawatt (MW) Leistung beliefert. Auftraggeber ist der türkische Projektentwickler Asunim. Die Projekte mit 20 bzw. 22 MW Leistung werden derzeit in der westtürkischen Provinz Izmir errichtet. Der Netzanschluss der Solarkraftwerke ist für den Sommer 2017 angesetzt. Frank Niendorf, General Manager von Jinkosolar Europe nannte den Projektpartner Asunim zuverlässig. Es sei eines der größten Projekte in der Türkei. Nach den Daten der IEA waren Ende 2016 in der Türkei insgesamt Anlagen mit einer Leistung von gut 800 MW installiert. Davon wurden fast 600 MW alleine im Jahr 2016 errichtet.

Canadian Solar beliefert größtes Solarstromprojekt in Ostafrika
Spannend ist auch das neue Projekt von Canadian Solar. Der Modulhersteller mit Hauptsitz im kanadischen Guelph in der Provinz Ontario und Produktionsstätten vor allem in China hat ein zehn MW großes Solarkraftwerk in Uganda mit PV-Modulen bestückt. Es handelt sich um das größte Projekt in Ostafrika und wurde bereits Ende 2016 in Betrieb genommen. Der Solarpark Soroti besteht aus 32.000 Modulen von Canadian Solar die rund 40.000 Wohneinheiten sowie Schulen und Geschäfte in der Umgebung mit Strom versorgen. Hinter dem Projekt steht ein Programm der deutschen Förderbank KfW mit Einspeisetarifen für Solarstrom.

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Solarbranche
IEA taxiert Photovoltaik-Zubau 2016 auf gut 75.000 MW
Canadian Solar verkauft chinesische Solarparks
Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb
AHK-Geschäftsreise Kolumbien "Offgrid: Energieversorgung in netzfernen Gebieten (Bioenergie, Solarenergie, Windenergie und Smart-Grid)"
Finanzierung von Solarprojekten bei der Umweltbank
Forschungszentrum Jülich sucht Ingenieur (w/m/d) oder Naturwissenschaftler (w/m/d)
Frühjahrstagung: Gemeinsame Ausschreibung und Innovationsausschreibungen: Blaupause für das künftige Förderdesign?

27.04.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen