Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Kaiserwetter für Climate Finance Tool Award nominiert

Hamburg – Der Hamburger Management-Dienstleister für Wind- und Solarparks Kaiserwetter hat es mit seiner Plattform für das Portfolio-Management von erneuerbaren Energien in das Finale der eines Innovationspreises geschafft. Die Siegerehrung fand in New York statt.

Kaiserwetter ist mit der Portfolio-Management-Plattform Aristoteles bis ins Finale der Innovative Climate Finance Tool Competition von Climate Action gekommen. Obwohl der Sieg letztendlich nicht an den Hamburger Portfolio-Manager gegangen ist, spiegelt die Nominierung aus Sicht des Unternehmens die Bedeutung der Digitalisierung für die Erneuerbare-Energien-Branche wider.

Management-Plattform Aristoteles bereits mehrfach ausgezeichnet
Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH hat im Finale der Innovative Climate Finance Tool Competition gestanden und zählt damit zu den sechs auserlesenen Teilnehmern. Dieser Wettbewerb soll die Entwicklung neuer Finanzinstrumente zur Erleichterung nachhaltiger Investitionen fördern. Unter die besten sechs ist das Unternehmen mit der Portfolio-Management-Plattform Aristoteles gekommen. Kaiserwetter ist mit Aristoteles in diesem Jahr bereits dreimal ausgezeichnet, zum Best Renewable Asset Manager Germany 2017, das Unternehmen bekam den Titel Best Energy Company und Aristoteles gehört zu den Top 100 Ideas of the Year.

Aristoteles sorgt für Renditemaximierung und Risikominimierung
Zum Sieg bei der Innovative Climate Finance Tool Competition reichte es nicht, dennoch freute sich Kaiserwetter-Geschäftsführer Hanno Schoklitsch über die Nominierung: "Die erneute Auszeichnung für Aristoteles zeigt, dass die supranationalen Regierungsorganisationen und die Erneuerbare-Energien-Branche erkannt haben, welche entscheidende Rolle die Digitalisierung für den ökonomischen Erfolg künftig spielen wird: Nur die Wirtschaftlichkeit der Erneuerbare-Energien-Assets kann die Grundlage dafür schaffen, die erforderlichen Investments unter den Maximen Renditemaximierung und Risikominimierung auf einer globalen Basis zu realisieren. Mit Aristoteles haben wir eine Plattform geschaffen, die diese Sicherheit für Investoren gewährleistet." Das Unternehmen habe ein Instrument entwickelt, mit dem es möglich sei, die gemeinsamen Ziele des Pariser Klima Abkommens auf ökonomischer Basis zu erreichen, so Schoklitsch weiter.

Prämierung in New York - Klima-Rating für Fonds Climetrics gewinnt
"Climate Action" ist Partner und Beauftragter des Umwelt-Programms der Vereinten Nationen (UNEP). Die britische Institution etabliert und baut seit 2007 Partnerschaften zwischen Unternehmen, Regierungen und Organisationen. Ziel dabei ist es, die nachhaltige Entwicklung international zu beschleunigen und die "Green Economy" stärker voranzubringen. Noch in dieser Woche wurde der Sieger des neuen „Innovative Climate Finance Tool“ auf dem „Sustainable Investment Forum“ in New York prämiert. Gewonnen hat Climetrics, ein Klima-Rating der Non Profit Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) für Investmentfonds. Nach Angaben von Sustainable Investment Forum suchen immer mehr Investoren nach Möglichkeiten in nachhaltige Lösungen zu investieren. Um die neuen Mechanismen zu erkennen, die zur Erleichterung dieser neuen Investitionsmöglichkeiten beitragen, wurde der Wettbewerb ins Leben gerufen.

© IWR, 2017


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windpunx gründet neue Windpark-Management-Tochter
Management-Tool für Erneuerbare dreifach ausgezeichnet
Luxcara baut 111-MW-Windpark in Norwegen
wpd windmanager mit drei neuen Projekten in Finnland
WuF: FlightManager ermöglicht 5 Prozent des deutschen Onshore-Volumens
Infos zur Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Energiekontor AG sucht Freie Mitarbeiter/in Projektentwicklung Windenergie
Prozesstechnik-Forum "Solarthermie - CO2-freie Wärme für Industrie und Gewerbe"

21.09.2017