Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Bloomberg schätzt chinesischen Photovoltaik-Neuling stark ein

Peking - Bloomberg New Energy Finance hat die internationalen Player der Photovoltaik-Industrie analysiert. Auf Rang zwei landet dabei ein noch relativ unbekannter und neuer Hersteller von Solarmodulen aus China.

Das "PV Module Maker Tiering System" von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) soll als Entscheidungshilfe für Investoren in der Photovoltaik(PV)-Branche dienen. Zwei der bedeutendsten Bewertungskriterien sind die Finanzierbarkeit und die finanzielle Lage der Firmen. Ein chinesisches Unternehmen, das erst seit zwei Jahren auf dem Markt für PV-Module tätig ist, landet bei beiden Kriterien weit oben im Ranking.

Bestbewertetes PV-Unternehmen aus China
Nach dem jüngsten PV-Ratingbericht von BNEF schafft Longi Solar aus China den Sprung in die Liste der "Top 10 PV-Modul-Marken der Welt, die in den meisten fremdfinanzierten Projekten zum Einsatz kommen". Das Beurteilungskriterium Finanzierbarkeit bezieht sich im Rahmen der Untersuchung von BNEF auf die Wahrscheinlichkeit, dass Solarprojekte mit den PV-Produkten eines bestimmten Herstellers Darlehen ohne Rückgriffmöglichkeit von Banken erhalten werden. Dazu wurden rund 5.300 zum Abschluss gebrachte Solarprojekte der vergangenen zwei Jahren untersucht. Longi Solar schaffte mit seinen PV-Modulen gleich den Sprung in die Top 10 weltweit.

Nur drei PV-Unternehmen nicht insolvenzgefährdet
BNEF hat zudem auch die finanzielle Lage der Solarunternehmen analysiert. Unter den globalen Solarmodul-Herstellern ist Longi Solar bei de Bewertung der finanzielle Lage auf dem zweiten Platz gelandet. Innerhalb Chinas erreicht Longi Solar sogar Platz eins. Zur Beurteilung der finanziellen Lage hat BNEF ein Insolvenzprognoseverfahren des Wirtschaftswissenschaftlers Edward Altman verwendet, mit dem die Wahrscheinlichkeit der Insolvenz eines Unternehmens in den kommenden zwei Jahren untersucht wird. Die Ergebnisse des Bloomberg-Berichts machen deutlich, dass im zweiten Quartal des Jahres 2017 insgesamt nur drei Hersteller von PV-Modulen als nicht insolvenzgefährdet beurteilt wurden. Dazu zählt neben Kyocera aus Japan und First Solar aus den USA auch Longi Solar als einziges chinesisches Unternehmen.

Produktionskapazität: Module mit 5.000 MW Leistung
Longi Solar aus Xi´an im Herzen Chinas zählt inzwischen zu den weltweit größten Herstellern von hocheffizienten monokristallinen PV-Modulen. Longi Solar verfügt derzeit über Produktionskapazitäten zur Herstellung von Solarzellen mit einer Solarleistung von 2.500 Megawatt (MW) und zur Herstellung von Modulen mit einer Leistung von 5.000 MW. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen, das zur Longi Group gehört, einen Umsatz von rund 1,7 Mrd. US-Dollar.

© IWR, 2017


Mehr Nachrichten und Infos aus der Solarbranche
SMA und Solaredge legen Zahlen vor
Solarworld fährt Produktion hoch - Manager helfen am Fließband aus
Globale EE-Investitionen gehen 2016 spürbar zurück
juwi nimmt zwei Solarkraftwerke in der Türkei in Betrieb
DNV GL veröffentlicht PV Module Reliability Scorecard 2017
Photovoltaik-Produkte bei IBC Solar
Forschungszentrum Jülich sucht Wissenschaftsjournalist (w/m)
Arbeiten unter Spannung (AuS) in Nieder- und Mittelspannungsnetzen

20.11.2017

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen