Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

EU fördert Schnelllade-Infrastruktur für Elektroautos in Europa

© Fotolia© FotoliaLjubljana - Es ist ein gewaltiges Projekt zum Aufbau einer Schnelllade-Infrastruktur für Elektroautos in Europa. Die EU beteiligt sich mit 29 Millionen Euro am europäischen Projekt MEGA-E.

Das Unternehmen Allego GmbH hat von Dirk Beckers, Direktor der Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA) der EU-Kommission, die schriftliche Vereinbarung zur Kofinanzierung des Mega-E Projekts erhalten. Die offizielle Übergabe des Vertrages fand heute (25.04.2018) während der TEN-T-Tage in Ljubljana statt.

Ultraschnelle Ladestationen für Elektroautos in Europa
Das europäische Projekt MEGA-E (Metropolitan Greater Areas Electrified) ist eine Allego-Initiative. Sie umfasst den Aufbau von 322 Standorten mit ultraschnellen Ladesäulen, inklusive 39 multimodaler Charging Hubs in mindestens zehn europäischen Metropolen. „Diese Vereinbarung ist ein weiterer Meilenstein unserer E-Mobilitätsoffensive in Europa", sagte Anja van Niersen, CEO der Allego GmbH. „Wir sind stolz darauf, eine europäische Schnellladeinfrastruktur zu schaffen, die mit E-Säulen von bis zu 350 kW die Ladezeiten von Elektroautos der nächsten Generation verkürzen sowie Metropolen mit intelligenten multimodalen Charging Hubs ausstattet. Diese sogenannten Charging Hubs bestehen aus Park-and-Ride-Einrichtungen und intermodalen Knotenpunkten wie Bahn- und Busbahnhöfen, die sowohl ultraschnelles als auch langsames Laden von E-Taxis oder E-Bussen und somit auch E-Car-Sharing sowie E-Logistik am selben Ort ermöglichen."

Erste Standorte für Schnellladestationen im Juni 2018 in Betrieb
Im Rahmen des MEGA-E-Projekts arbeitet Allego mit lokalen und internationalen Partnern zusammen. Weitere Städte und Unternehmen sind jederzeit willkommen, sich als Partner zu beteiligen, teilte die Allego GmbH mit. Der Roll-out beginnt mit der Inbetriebnahme der ersten Standorte im Juni 2018 und soll zuerst in folgenden Ländern starten: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Lettland, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, Schweden und Großbritannien.

© IWR, 2018


Weitere Meldungen zur Elektromobilität
Europas erste öffentliche Ultra-Schnellladestation in Betrieb
Ultra-Schnellladestationen revolutionieren Elektromobilität
Schnelles Laden: Fastned-Schnellladestationen laden in 15 Minuten Strom für 500 km
Nachhaltige Elektromobilität braucht Strom aus erneuerbaren Energien!
Firmenprofil und Leistungen der ENERTRAG WindStrom GmbH
Consolar Solare Energiesysteme GmbH sucht Mitarbeiter Technischer Support / Produktmanagement (w/m)
Veranstaltungsportal der Energiewirtschaft www.energiekalender.de
Strom- und Gasbanieter wechseln auf www.stromtarife.de

25.04.2018