Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Daimler baut Produktion von Elektrofahrzeugen aus

© Daimler AG© Daimler AGStuttgart - Der Daimler-Konzern erweitert die Produktions-Kapazitäten für Elektrofahrzeuge in Europa. Eine halbe Milliarde Euro fließen in das französische Werk Hambach.

Vor 20 Jahren wurde das smart Werk in Hambach als deutsch-französisches Projekt eingeweiht. Jetzt geht Daimler einen Schritt weiter und bringt erstmals die Produktion von Mercedes-Benz nach Frankreich.

Den smart gibt es ab 2020 nur noch elektrisch
Bis 2022 will Mercedes-Benz Cars mehr als zehn Elektro-Pkw auf den Markt bringen: in allen Segmenten von smart bis zum großen SUV. Das Unternehmen geht davon aus, dass in 2025 der Anteil der Elektromodelle am Gesamtabsatz von Mercedes-Benz zwischen 15 und 25 Prozent liegen wird. Ab 2020 wird die Marke smart in Europa und den USA nur noch Elektrofahrzeuge anbieten. smart wird damit die erste Automobilmarke der Welt, die von Verbrennungsmotoren komplett auf elektrische Antriebe umsteigt.

Neu: Produktion eines elektrischen Mercedes-Benz in Hambach
Daimler will die langjährige Erfahrung des Standorts Hambach beim Bau von Elektroautos nutzen das Werk für die Produktion eines elektrischen Mercedes-Benz fit machen, so smart Chefin Dr. Annette Winkler. Bereits 2007 hat smart als Pionier der E-Mobilität ein batterieelektrisch betriebenes Fahrzeug auf den Markt gebracht und produziert seit 2012 elektrische smart in Serie. Aktuell laufen dort mit dem smart EQ fortwo coupé und dem smart EQ fortwo cabrio zwei Elektro-Fahrzeuge vom Band.

Elektro-Offensive an sechs Standorten auf drei Kontinenten
Der Schritt, in Hambach ein kompaktes Elektrofahrzeug zu bauen, ist Teil der Elektro-Offensive, die an sechs Standorten auf drei Kontinenten umgesetzt wird. Die Vorbereitungen für das neue Modell in Hambach starten in Kürze. Die Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro fließen zu verschiedenen Teilen in neue Hallen mit hochmoderner Technologie für den Karosseriebau und Oberflächenbehandlung sowie in das Produkt selbst. Im smart Werk im lothringischen Hambach sind über 800 Mitarbeiter/innen beschäftigt.

© IWR, 2018


Weitere Meldungen rund um die Elektromobilität
Daimler steigt mit E-Rennwagen in Formel E ein
Daimler: Laden von Elektroautos jetzt ohne Karte oder App
Daimler bringt neues E-Auto auf den chinesischen Markt
Nachhaltige Elektromobilität braucht Strom aus erneuerbaren Energien!
Firmenprofil und Leistungen der Schunk Kohlenstofftechnik GmbH
LichtBlick SE sucht Portfoliomanager (gn*) Gas
Weitere Nerws zur Elektromobilität auf www.energiefirmen.de
Pressemitteilungen im Original aus der Energiewirtschaft

18.05.2018