Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Hawaii setzt erfolgreich auf erneuerbare Energien

© Fotolia© FotoliaHonolulu - Auf Hawaii sind die Kosten der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien bereits niedriger als die aus fossilen Energieträgern. Weitere große Solarprojekte mit Speichersystem sind in der Pipeline und sollen realisiert werden.

Die Hawaiian Electric Electric Companies haben der öffentlichen Versorgungskommission sieben große Solarprojekte mit Speicher auf drei Inseln zur Überprüfung vorgelegt. Die Stromerzeugungskosten sind niedrig, die Abhängigkeit von importierten fossilen Brennstoffen wird weiter reduziert.

Solarprojekte auf Hawaii - Teil des kostengünstigsten Portfolios erneuerbarer Energien
Die neuen Solarprojekte, drei auf Oahu, zwei auf Maui und zwei auf Hawaii haben eine Gesamtleistung von 262 Megawatt (MW) mit 1048 Megawattstunden (MWh) Stromspeicher. Der Energiespeicher kann vier Stunden Strom liefern, wodurch der Verbrauch an fossilen Brennstoffen während des Spitzenbedarfs am Abend oder zu anderen Zeiten, wenn die Sonne nicht scheint, weiter reduziert wird. Zudem wird der Import fossiler Energieträger weiter gesenkt. In den zehn Jahren, seit der Staat die Hawaii Clean Energy Initiative gegründet hat, wurde der Verbrauch fossiler Brennstoffe um 26 Prozent gesenkt, d.h. es wurden jährlich rd. 48 Millionen Gallonen Öl wengier für die Stromerzeugung eingesetzt. Die sieben neuen Solarprojekte könnten, wenn sie von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden, diese Reduktion im Vergleich zu 2008 nahezu verdoppeln.

Neue Solarprojekte mit niedrigsten EE-Stromerzeugungskosten auf Hawaii
Die Preise für sechs der sieben Projekte sind die niedrigsten, die bisher für erneuerbare Elektrizität im Land erzielt wurden, teilten die Hawaiian Electric Electric Companies mit. Die Preise liegen zwischen 8 und 12 US-Cent pro Kilowattstunde (kWh) deutlich unter den derzeitigen Kosten der Erzeugung mit fossilen Brennstoffen, die etwa 15 US-Cent pro kWh betragen. Die niedrigsten Preise erreichen das Waikoloa Solar Hawaii AES 30 MW-Projekt mit 120 MWh Speicher (Kosten: 8 US-Cent/kWh) und das Kuihelani Solar Maui AES 60 MW-Projekt mit 240 MWh Speicher mit Kosten von ebenfalls 8 US-Cent/kWh. Nur das Paeahu Solar Maui Innergex 15 MW-Solarprojekt mit 60 MWh Speicher liegt mit 12 US-Cent/kWh über der Marke von 10 US-Cent/kWh.

Hawaiin Electric Companies setzen weiter auf erneuerbare Energien
Die Energieversorgungsunternehmen auf Hawaii, die Hawaiian Electric, Maui Electric und Hawaii Electric Light haben neben fast 80.000 privaten Solar-Dachanlagen bereits mehr als 500 MW erneuerbare Energie unter Vertrag. Nach ihren Angaben sinken die Kosten für erneuerbare Energien kontinuierlich weiter, unterstützt durch Steuergutschriften für Entwickler.

© IWR, 2019


Weitere Meldungen rund um die Solarenergie
Hawaii: 65 Prozent erneuerbare Energien bis 2030
PV-Wirkungsgrad: Longi stellt neuen Weltrekord bei PERC-Solarzellen auf
Meyer Burger erhält Großauftrag für PV-Produktionslinie
CEE Group veräußert PV-Portfolio in UK erfolgreich an Greencoat Capital
wiwi consult GmbH & Co. KG sucht Bauzeichner, CAD Konstrukteur, Techniker (m/w/d) Wind- und Solarprojekte
Modernes Infrastruktur- und Baumanagement
Solarprojekte der Juwi AG
Job- und Karriereportal der Energiewirtschaft

23.01.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen