Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Börse KW 11/19: RENIXX klettert - Plug Power Rallye hält an – Jinko wieder stark – Tesla wackelt

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der letzten Woche wieder deutlich zugelegt. Nur wenige RENIXX-Titel schließen im Minus. Bester Titel ist die Plug Power-Aktie, die ihre Rallye weiter fortsetzt.

Der RENIXX World gewinnt in der letzten Woche gegenüber dem Wochenschluss der vorletzten Handelswoche (08.03.2019) 3 Prozent auf 509,05 Punkte. Damit hat sich der RENIXX nunmehr über der 500 Punkte Marke etabliert. Gefragt sind neben der Brennstoffzellen-Aktie von Plug Power vor allem Solartitel.

Brennstoffzellen-Spezialist Plug Power mit starker Rallye
Angeführt wird der RENIXX wie in der Vorwoche von Plug Power. Die Aktie des Brennstoffzellenherstellers gewinnt auf Wochensicht 14,6 Prozent auf 1,96 Euro. Plug Power hatte kürzlich erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Quartalsgewinn für Q4 2018 (EBITDA) bekannt gegeben. Zwischenzeitlich stieg die Aktie sogar auf über 2,30 Euro. Das ist eine Verdopplung des Kurses seit Jahresbeginn 2019, auch wegen einer kürzlich veröffentlichten Analystenempfehlung von B. Riley FBR (Buy, 3,50 USD Ziel).

Jinkosolar nach Hanwha Q Cells-Klage wieder im Plus
Zurück auf dem Wachstumspfad ist Jinkosolar. Nachdem in der Vorwoche eine Patentverletzungsklage des südkoreanischen Mitbewerbers Hanwha Q Cells für eine Delle in der Kursentwicklung der Aktie gesorgt hatte, kann sich Jinkosolar davon in der letzten Woche wieder befreien. Zum Handelsende steht ein Wochenplus von 14,3 Prozent auf 16,90 Euro.

Meyer Burger arbeitet an Hocheffizienz-Zellen
Der Schweizer Solarausrüster Meyer Burger arbeitet derzeit an einer Roadmap, um den Wirkungsgrad von Hocheffizienz-Solarzellen auf bis zu 25 Prozent zu steigern. Heute ist die vorherrschende Standard-Technologie im PV-Markt die PERC Zellbeschichtungstechnologie. Aktuelle PERC-Solarzellen erreichen Wirkungsgrade zwischen 21 und 22 Prozent. Es bestehen allerdings technologische Einschränkungen, die das Potenzial für weitere Effizienzsteigerungen beeinträchtigen. Mit dem Fokus auf der Entwicklung von industrialisierten, hocheffizienten Heterojunction (HJT)-Produktionslösungen hat Meyer Burger bereits Zellen mit einem Wirkungsgrad von über 24 Prozent hergestellt. Auf den Aktienkurs wirkt sich die Meyer Burger-Ankündigung nicht aus. In der letzten Handelswoche verläuft die Entwicklung neutral. Am Ende notiert die Aktie mit 0,60 Euro exakt auf dem Niveau der Vorwoche.

Tesla-Aktie auf Talfahrt
Abwärts ging es in der letzten Handelswoche für die Aktie von Tesla um fast 4 Prozent auf 243,3 Euro. Damit gehört Tesla zu den wenigen RENIXX-Titeln, die in der letzten Woche Verluste hinnehmen müssen. Für Verstimmung sorgt aktuell die Vorstellung des Model Y, einem SUV, das ab 2020 produziert werden soll. Offenbar stört es einige Analysten, dass es mit dem Model X bereits ein Tesla-SUV gibt, allerdings im Luxus-Segment. Mit dem Model Y soll nun eine Version für das kleinere Portemonnaie folgen (Verkaufspreis 39.000 US-Dollar). Den Analysten missfällt die damit einhergehende Produktkonkurrenz zum Model 3 im eigenen Unternehmen. UBS belässt Tesla auf "Sell" mit einem Kursziel von 220 Dollar, auch RBC ist negativ eingestellt, Kursziel 245 Dollar. Bernstein belässt Tesla auf Market-Performer mit Kursziel 325 Dollar.

Windindex - Wie gut oder schlecht war das Windjahr
Alle Jahre wieder interessiert die Windpark-Betreiber, wie das Betriebsjahr für den eigenen Windpark in Bezug auf das langjährige Mittel einzuordnen ist. Meist liegt nur das Windgutachten mit der Ertragsprognose vor. Die Ertrags-Schwankungen in den einzelnen Windjahren führen zu Unsicherheiten bei der Anleger-Ausschüttung sowie bei der Bewertung eines Windparks im Verkaufsfall.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Patenstreit: Jinkosolar weist Vorwürfe von Hanwha Q Cells entschieden zurück
DIW-Studie: Bundesregierung verfehlt Klimaziele 2030
Original PM: VSB errichtet 10 MWp Solarpark in Tunesien
Firmen Profil: VSB Holding GmbH
Windwärts Energie GmbH sucht Projektmanager (m/w/d) Photovoltaik
Praxis der Sternpunktbehandlung
Windwärts Energie GmbH sucht Projektmanager (m/w/d) Photovoltaik

18.03.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen