Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Sono Motors erreicht wichtige Marke beim E-Auto Sion

© Sono Motors© Sono MotorsMünchen - Die Sono Motors GmbH entwickelt mit dem Elektroauto Sion das erste serienmäßig produzierte Elektroauto, das zusätzlich mit Solarzellen ausgestattet ist. Jetzt hat das Unternehmen einen wichtigen Meilenstein bei der Vermarktung des Sion erreicht.

Den Produktionsbeginn für sein neu entwickeltes Elektrofahrzeug Sion plant die Sono Motors GmbH für 2020. Neben der klimaneutralen Herstellung möchte das Unternehmen über integrierte Sharing-Optionen auch einen Beitrag zur Reduzierung des Fahrzeugbestandes leisten und den Sion in enger Abstimmung mit dem Feedback der User weiterentwickeln.

Zahl der Sion-Reservierungen seit Juni 2018 verdoppelt
Dem Mobilitätsanbieter Sono Motors liegen über ein Jahr vor Produktionsstart europaweit bereits 10.000 angezahlte Reservierungen für sein Elektrofahrzeug Sion vor, was einem Umsatz von 214 Millionen Euro entspricht. Das hat das Unternehmen jetzt bekannt gegeben. Damit hat sich die Zahl der Kaufinteressenten für das erste in Serie produzierte SEV (Solar Electric Vehicle) seit Juni des letzten Jahres verdoppelt. Rund 87 Prozent der Reservierungen entfallen auf das Gebiet Deutschland, Österreich und Schweiz. Insgesamt verteilen sich die Bestellungen auf mehr als 20 Länder weltweit. Die überwiegende Zahl der Kaufinteressenten sind Privatpersonen und nicht gewerbliche Kunden oder Vertriebspartner.

Gefertigt wird das Auto vom SAAB-Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicle Sweden (NEVS) in Schweden. Die Produktion erfolgt ausschließlich mit erneuerbaren Energien und soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 beginnen.

Integrierte Car-Sharing Optionen zur Reduzierung des Fahrzeugbestandes
Neben Preis, Reichweite und Ladeinfrastruktur, den in der Wahrnehmung von Verbrauchern größten Hürden der Elektromobilität, stehen bei Sono-Motors v.a. die Themen Klima- und Ressourcenschutz im Fokus. Ein wichtiges Anliegen ist dem Unternehmen zudem die Reduktion des Fahrzeug-Bestandes auf den Straßen, denn weltweit wurden seit 2017 jährlich rd. 79 Millionen Neufahrzeuge zugelassen. Dabei setzt Sono-Motors auf das Thema Car-Sharing. Durch integrierte Sharing-Optionen in der Serienausstattung kann über die goSono App Strom an andere Fahrzeuge abgegeben werden, eine Mitfahrgelegenheit angeboten oder das Fahrzeug geteilt werden. Ein Sion kann potenziell im Durchschnitt 15 Autos ersetzen und damit einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung des Fahrzeugbestandes leisten, so das Unternehmen.

Neue Wege geht Sono Motors auch bei der Weiterentwicklung des Sion. Community Feedback ersetzt traditionelle Marktforschung und fließt in die Fahrzeugentwicklung ein. Darüber hinaus erhalten Kaufinteressenten in Community Votings die Möglichkeit, über Design- und Ausstattungsmerkmale wie Fahrzeug- und Felgenfarbe, Lademöglichkeiten oder die Anzahl der Sitze im Fahrzeug zu entscheiden. Auf europaweiten Testfahrt-Touren konnten Interessenten die ersten Prototypen des Sion fahren und Sono Motors im direkten Austausch kennenlernen. Sono-Motors bietet zudem über Crowdinvesting die Möglichkeit, sich am Unternehmen und der weiteren Entwicklung zu beteiligen.

© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Zweites Crowdinvesting für Elektroauto von Sono Motors
Neues E-Kultauto kommt auf den Markt
Deutsche Hersteller produzieren 2025 knapp 1,6 Mio. Elektroautos
Original PM: Sono Motors präsentiert den Sion beim BEE-Neujahrsempfang 2018
Firmen Profil: Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
Brunata-Metrona GmbH & Co.KG sucht Produktmanager Energie-Dienstleistungen (m/w/d)
Stationäre Lithium Ionen Batteriespeicher
Brunata-Metrona GmbH & Co.KG sucht Produktmanager Energie-Dienstleistungen (m/w/d)

09.05.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen