Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Börse KW 08/20: RENIXX zeitweise über 900 Punkte – Enphase und Solaredge zünden Turbo - Neues Fuel-Cell-Modul von Plug Power - First Solar enttäuscht

© BSB / IWR© BSB / IWRMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat auch in der letzten Woche den Aufwärtstrend fortgesetzt und deutlich im Plus geschlossen. Zeitweise kletterte der Index im Wochenverlauf über die 900 Punkte-Marke. Gefragt sind vor allem Enphase Energy und Plug Power.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World verbucht in der letzten Handelswoche ein sattes Kursplus von 7 Prozent und geht mit 883,57 Punkten aus dem Handel (Schlusskurs Vorwoche, 14.02.2020: 825,92 Punkte). Seit Jahresbeginn 2020 ist der RENIXX damit um über 30 Prozent geklettert.

Enphase schlägt Erwartungen: Aktie klettert um fast 40 Prozent
Mit den vorgelegten Geschäftszahlen hat der Hersteller von Wechselrichtern Enphase für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das Unternehmen hat im Gesamtjahr 2019 einen Umsatz von 624,3 Millionen US-Dollar (Mio. USD) erzielt, bei einem Gewinn nach GAAP pro Aktie von 0,95 USD. Stand am Ende des Jahres 2018 noch ein Verlust von 11,6 Mio. USD zu Buche, so hat das Unternehmen 2019 einen Gewinn von 161,1 Mio. USD (GAAP) erzielt. Auch die Aussichten sind positiv. Anleger kauften die Aktie, die zeitweise um über 40 Prozent zulegen konnte. Am Ende der Woche geht die Enphase Aktie mit einem Plus von 38,9 Prozent auf 53,21 Euro aus dem Handel.

Plug Power: Marktstart von neuem Heavy Duty Brennstoffzellen-Modul
Eine starke Performance hat in der letzten Handelswoche auch die Aktie des US-Brennstoffzellen Herstellers Plug Power gezeigt. Das Unternehmen hat die Markteinführung eines neuen Brennstoffzellen Moduls für den Heavy Duty Bereich mit einer Leistung von 125 Kilowatt (kW) bekannt gegeben. Bestätigt wurden zudem die positiven Aussichten für die weitere Entwicklung des Brennstoffzellen-Sektors. Plug Power hat zudem eine Kooperation mit Lightning-Systems, einem Anbieter von Antriebsstrengen für LKW bekanntgegeben. Ziel ist es, zusammen die weltweit ersten elektrischen, brennstoffzellenbetriebenen Lastkraftwagen der Klasse 6 (bis zu 12,5 Tonnen) anzubieten. Die Aktie legt in der letzten Woche um 25,6 Prozent auf 5,10 Euro zu.

Solaredge überzeugt mit Geschäftszahlen
Wie Enphase, so hat auch der US-Solarwechselrichter Solaredge mit guten Geschäftszahlen die Erwartungen geschlagen. Den Gesamtumsatz im Jahr 2019 konnte Solaredge um 52 Prozent auf 1,43 Milliarden US-Dollar (Mrd. USD) steigern. Der Gewinn im Gesamtjahr ist nach GAAP um 14 Prozent auf 146,5 Millionen USD gestiegen. Im abgelaufenen vierten Quartal hat der Umsatz einen neuen Rekord von 418,2 Mio. USD erreicht. Für das laufende erste Quartal 2020 erwartet Solaredge einen weiteren Umsatzanstieg auf eine Bandbreite von 425 bis 440 Mio. USD. Die Aktie klettert um 24,5 Prozent auf 128,45 Euro.

Tesla darf Rodungsarbeiten fortsetzen
Nach dem kurzzeitigen Rodungsstopp kann Tesla die Vorbereitungen für den Bau der Autofabrik fortsetzen. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat mit dem Beschluss vom 20.02.2020 (Az. OVG 11 S 8.20) die Eilanträge der Grünen Liga Brandenburg e.V. und des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. gegen die vorzeitige Gestattung der Waldrodung auf dem künftigen Tesla-Gelände in Grünheide auch in zweiter Instanz zurückgewiesen. Der Beschluss des OVG ist unanfechtbar. Die Tesla-Aktie gewinnt in der letzten Woche 13 Prozent auf 830,10 Euro.

First Solar mit schwachen Zahlen: Aktie bricht ein
Für eine große Enttäuschung sorgten die Q4-Zahlen des US-Solaranbieters First Solar. Umsatz und Gewinn lagen unter den Erwartungen der Analysten. Der Q4-Umsatz erreichte 1,4 Mrd. Dollar, der Q4-Verlust beträgt 0,56 Dollar pro Aktie. Analysten hatten hier mit einem Gewinn gerechnet. Für das Jahr 2019 gibt First Solar einen Verlust von 1,09 Dollar je Aktie an; auch der Ausblick ist eher mau. Zu Handelsschluss steht die First Solar-Aktie mit einem Kurs von 46,47 Euro bei einem Wochenminus von 7,7 Prozent am Ende im RENIXX-Ranking.

RENIXX startet schwächer
Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert der RENIXX im Minus. Starke Verluste im frühen Handel verzeichnen die beiden Brennstoffzellenhersteller Ballard Power und Plug Power. Auch Jinkosolar, Solaredge und Tesla geben deutlich nach. Mit EDP Renovaveis, Green Plains und Brookfield Renewables notieren nur drei Unternehmen im Plus.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Enphase Aktie klettert um 43 Prozent – Ergebnisse besser als erwartet
Plug Power startet Markteinführung von neuem Heavy-Duty Brennstoffzellen-Modul

Original PM: ABO Wind erzielt Erfolge in Deutschland
Firmen Profil: GE Renewable Energy
Forschungszentrum Jülich sucht Ingenieur (w/m/d) oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Energie
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Oman "Photovoltaik- und Windenergie inklusive Wasserstoff als Speicherlösung"
Forschungszentrum Jülich sucht Ingenieur (w/m/d) oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Energie

24.02.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen