Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Bayerns größter Solarpark speist ersten Strom ins Netz ein

© Anumar GmbH© Anumar GmbHMünster - In Ingolstadt in Bayern entsteht der derzeit größte Solarpark Bayerns. Der Großteil des Stroms wird über langfristige Stromverträge vermarket, ein Teil im Rahmen des EEG. Aufgrund des Pilotcharakters wurde für die Versicherung des Projektes ein maßgeschneidertes Konzept entwickelt.

Im bayerischen Ingolstadt laufen die Errichtungsarbeiten für das Photovoltaik-Großprojekt Schornhof. Ende Oktober 2020 sind die ersten 30 Megawatt peak (MWp) des 120 MW-Projektes ans Netz gegangen. Betreiber des Projektes ist die Anumar GmbH aus Ingolstadt, die bei der Versicherung des Gesamtprojektes auf die Expertise der Nordwest Assekuranz GmbH & Co KG (NW Assekuranz) zurückgegriffen hat.

Anumar und Statkraft vereinbaren umfangreiche PPA für Solarpark Schornhof
Der Solarpark Schornhof bei Ingolstadt ist nach derzeitigem Stand der größte zusammenhängende Solarpark Bayerns. Auf einer Fläche von rund 150 Hektar wird im Endausbaustadium eine installierte Leistung von insgesamt 120 MWp errichtet sein. Die Fertigstellung des Solarparks ist für das erste Quartal 2021 geplant. Ende Oktober 2020 sind die ersten 30 MWp des Solarparks ans Netz gegangen.

Zeitgleich zur Inbetriebnahme haben der Energiekonzern Statkraft und der Entwickler und Betreiber des Projektes, Anumar, weitere, noch im Bau befindliche 40 MWp über einen langfristigen Stromabnahmevertrag (PPA) vereinbart. Für eine Laufzeit von zehn Jahren wird Statkraft jährlich rund 40 Mio. kWh (40 GWh) Solarstrom abnehmen und für die Versorgung von Industriekunden nutzen. Im Sommer hatte das Ingolstädter Solarunternehmen Anumar bereits einen PPA mit Statkraft über 50 MWp für eine Laufzeit von rund elf Jahren geschlossen. Somit bestehen für den Solarpark zwischen den beiden Unternehmen nunmehr PPA mit einem Volumen von etwa 90 MW. Weiterhin einigten sich beide Unternehmen auf einen kurzfristigen Direktvermarktungsvertrag für die verbleibenden rd. 30 MWp Leistung des Solarparks Schornhof, die unter dem EEG errichtet werden. Damit vermarktet Statkraft die gesamte Stromerzeugung des Solarparks für Anumar.

NW Assekuranz versichert PV-Projekt Schornhof
Versichert wird der Windpark Schornhof durch die Nordwest Assekuranzmakler GmbH & Co. KG (NW Assekuranz) aus Bremen. Durch die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Anumar und NW Assekuranz sowie die Expertise beider Unternehmen sei es gelungen, in kurzer Zeit ein neues Versicherungskonzept zu platzieren, das die Anforderungen aller Projektbeteiligten in vollem Umfang erfülle, so NW Asskuranz. Nordwest Assekuranz besitzt umfangreiches Know-how beim Umgang mit komplexen Industrierisiken unter anderem in den Bereichen Maschinenbau, Bauindustrie, Logistik, Maritime Wirtschaft und im Bereich Erneuerbare Energien (EE) sowohl bei nationalen als auch internationalen Großprojekten. Das Unternehmen betreut nach eigenen Angaben derzeit EE-Projekte mit einer Gesamtleistung von mehr als 40.000 Megawatt.

„Hinsichtlich des Pilotcharakters des Projektes und des PPA im Besonderen benötigen wir keinen Versicherungsschutz von der Stange, sondern ein maßgeschneidertes Gesamtkonzept. Ich freue mich, dass sich unser Partner NW Assekuranz dieser Herausforderung verlässlich gestellt und ein auch in der Finanzierung belastbares Konzept entwickelt hat“, so Anumar Geschäftsführer Andreas Klier. Insbesondere für die Absicherung des PPA habe NW Assekuranz die langjährige Erfahrung des Unternehmens bei der Entwicklung von innovativen Versicherungslösungen eingebracht“, ergänzt Carsten Meerjans, Kundenbetreuer NW Assekuranz, Büro Süddeutschland.


© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
PV-Ausbau: Solar-Projektierer Anumar wächst weiter - größter Solarpark Bayerns
Günstiger Solarstrom: Umweltbank finanziert Bayerns größten Solarpark
Stromabnahmevertrag: Statkraft schließt PPA für Bayerns größten Solarpark
Die Giganten: Neue Solarparks der Superlative in China, Indien, den VAE und Australien
Solarwirtschaft: EEG-Novelle verstößt gegen Europarecht
Stellenangebot RENA Technologies GmbH (Gütenbach): Sales Manager Solar (m/w/d) Schwerpunkt Asien
Original PM: 1 Gigawatt-Marke in der Betriebsführung überschritten: GP JOULE SERVICE baut Portfolio weiter aus
Hauptversammlung

10.11.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen