Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Neues Plug Power Joint-Venture geht an den Start

© Plug Power / Renault© Plug Power / RenaultBoulogne-Billancourt, Frankreich - Der französische Automobilkonzern Renault und der US-Brennstoffzellen-Hersteller Plug Power haben ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet. Ziel ist es, bis Ende des ersten Halbjahres 2021 ein 50-50 Joint-Venture (JV) zu gründen.

Ein neues 50-50-Joint-Venture von Renault und Plug Power will in Frankreich hochmoderne Innovations- und Fertigungskapazitäten für Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme und deren Integration in Fahrzeuge aufbauen. Das JV will noch im Jahr 2021 mit der Kommerzialisierung von Brennstoffzellen-LCVs in Europa mit Pilotflotteneinsätzen beginnen.

Joint Ventures erschließt technische und ökonomische Synergieeffekte
Der französische Renault Gruppe und der US-Brennstoffzellenhersteller Plug Power haben die Unterzeichnung eines MOU zur Gründung eines 50-50-Joint-Venture mit Sitz in Frankreich bis zum Ende des ersten Halbjahres 2021 bekannt gegeben. Das strategische JV soll den Automobilkonzern und den Spezialisten für Brennstoffzellen und Wasserstoff in die Lage versetzen, in den kommenden Jahren zu den wichtigsten Akteuren in Europa in den Bereichen Forschung und Entwicklung (F&E), Transformation, Herstellung und Vertrieb von Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb und schlüsselfertigen Wasserstofflösungen zu werden. Das Joint-Venture soll Lösungen für den schnell wachsenden Markt leichter Nutzfahrzeuge (LCV) sowie im Bereich Taxis und kommerzielle Personentransporte anbieten. Angestrebt wird ein Marktanteil von über 30 Prozent am Markt für brennstoffzellenbetriebene LCV in Europa.

Die Kooperation baut auf dem Know-how und der starken Position von Renault bei elektrischen leichten Nutzfahrzeugen sowie der langjährigen Erfahrung von Plug Power in den Bereichen Brennstoffzellentechnologie und Wasserstofflösungen auf. Der Abschluss des Joint Ventures hängt noch von den Bedingungen ab, die für diese Art von Vorhaben üblicherweise gelten, darunter die Vorlage bei den Arbeitnehmervertretungen gemäß den geltenden Vorschriften und die mögliche Freigabe durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Renault und Plug Power gehen davon aus, dass die Genehmigungen bis Ende des ersten Halbjahres 2021 vorliegen.

Kernaktivitäten des Joint-Ventures
Im Rahmen des Joint Ventures sollen neuartige und Produkte und Lösungen für den LCV-Markt entwickelt und auf den Markt gebracht werden, die auf drei Hauptpfeilern aufbauen:

  • Forschung und Entwicklung: Renault und Plug Power beabsichtigen, ein Innovationszentrum für die Entwicklung von Brennstoffzellentechnologie und Wasserstoff-Brennstoffzellen-LCV-Fahrzeugen auf der Basis bestehender und zukünftiger Plattformen von Renault zu errichten. Dabei wird der Schwerpunkt zunächst auf dem Segment der schweren Transporter liegen.
  • Fertigung:Das Joint-Venture wird die Fertigungskapazitäten von Renault im Bereich Fahrzeuge mit dem Know-how von Plug Power in der Brennstoffzellen- und Wasserstoffsystemfertigung kombinieren. Dazu wird ein vertikal integriertes Fertigungszentrum für Brennstoffzellenstacks und -systeme in Frankreich aufgebaut, das in LCV-Fahrzeugplattformen eingebaut werden kann. Darüber hinaus wird das Fertigungszentrum Wasserstoff-Betankungssysteme anbieten.
  • Vertrieb:Durch die Partnerschaft entsteht auf dem Gebiet Brennstoffzelle und Wasserstoff ein Unternehmen, das neben Fahrzeugen auch Wasserstofftankstellen, Wasserstoffkraftstoff und Dienstleistungen für Kunden anbietet. Dieser umfassende Lösungsansatz soll die die Verbreitung von Wasserstoff- und Brennstoffzellenunternehmen voranbringen und die Übernahme durch kommerzielle Flotten beschleunigen.


Aktienkurs von Plug Power auf Rekordfahrt
Der Aktienkurs des RENIXX-Konzerns Plug Power befindet sich auf einem rasanten Wachstumskurs, der sich auch im gestrigen Aktienhandel mit einem Plus von über 6 Prozent auf 57 Euro fortgesetzt hat. Im heutigen Handel schwächelt die Aktie bislang. Aktuell liegt der Kurs mit einem Minus von 4,16 Prozent bei 55,03 Euro (14.01.2021, 09:50 Uhr, Börse Stuttgart).

© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
RENIXX mit neuem Allzeithoch – ITM Power, Powercell, Ballard Power, Plug Power und Nel an der Spitze
Brennstoffzellen: Plug Power entwickelt neue Produkte für europäischen Markt
RENIXX: Ballard punktet mit Auftrag für ersten Brennstoffzellen-Zug in Schottland
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Original PM: Neue Onlinekurse zu erneuerbaren Trendthemen erstmals auch im Februar bei der Renewables Academy
Energie-Geschäftsreise New York: Energiespeicher und Smart Grids in der Energie- und Verkehrsinfrastruktur
Aktueller Aktienchart von Plug Power

14.01.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen