Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Plug Power und Acciona planen Wasserstoff Joint Venture

© Plug Power© Plug PowerMadrid, Spanien / Latham, USA - Plug Power und der spanische Mischkonzern Acciona haben Pläne für ein Wasserstoff Joint Venture angekündigt. Das gemeinsame Unternehmen hat speziell die Wasserstoffversorgung auf der iberischen Halbinsel im Blick. Die Plug Power Aktie gibt nach.

Plug Power und Acciona haben gestern (16.02.2021) die Unterzeichnung einer Absichtserklärung (MOU) zur Gründung eines 50-50 Joint Ventures (JV) mit Sitz in Madrid bekannt gegeben. Das Joint Venture soll sich zu einer führenden Plattform für grünen Wasserstoff entwickeln, die Kunden in Spanien und Portugal mit kosteneffizientem und wettbewerbsfähigem grünen Wasserstoff für verschiedene Endmärkte versorgt.

JV strebt in Spanien und Portugal Marktanteil von 20 Prozent am Wasserstoffmarkt an
Der auf nachhaltige Projekte in den Bereichen Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau sowie Immobilien spezialisierte spanische Mischkonzern Acciona und der Brennstoffzellenkonzern Plug Power wollen ein 50-50 Wasserstoff Joint Venture gründen. Das Joint Venture wird grüne Wasserstoffprojekte entwickeln, betreiben und warten, um die wachsende Nachfrage auf der iberischen Halbinsel zu bedienen. Das neue Unternehmen plant außerdem, für seine Kunden Speicher-, Transport- und Lieferservices anzubieten, wobei es zunächst auf die Geschäftssegmente Industrie und Mobilität abzielt. Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 einen Marktanteil von 20 Prozent im Geschäft mit grünem Wasserstoff in Spanien und Portugal zu erreichen, was nach Angaben der Unternehmen zunächst eine geplante Investition von über 2 Mrd. Euro nach sich ziehen wird.

Gründung des Joint Ventures bis Ende des ersten Halbjahres 2021
Plug Power wird im Rahmen des JV als bevorzugter Lieferant der Elektrolyseur-Technologie fungieren, während Acciona der bevorzugte Anbieter von sauberem Strom sein wird. Das JV wird außerdem die Blockchain-Plattform GreenH2Chain® von Acciona nutzen, um Garantien für die erneuerbare Herkunft des gelieferten Wasserstoffs zu bieten. Das Joint Venture-Unternehmen unterliegt der endgültigen Bestätigung und wird voraussichtlich bis Ende des ersten Halbjahres 2021 gegründet werden. Die ersten Projekte, die ausgewählt werden sollen, befinden sich bereits in der Entwicklung.

"Dieses Joint Venture markiert einen wichtigen Meilenstein und setzt unsere Strategie fort, die starke Präsenz von Plug Power in der schnell wachsenden europäischen Wasserstoffwirtschaft zu etablieren", so Plug Power CEO Andy Marsh. "Acciona ist bestrebt, die Schaffung eines grünen Wasserstoff-Ökosystems voranzutreiben, um die europäischen Dekarbonisierungsziele zu erreichen und wirtschaftliches Wachstum zu fördern", ergänzt Acciona CEO José Manuel Entrecanales. "Wir sind stolz darauf, mit Plug Power zusammenzuarbeiten, um Spanien und Portugal als weltweit führende Wasserstoff-Drehscheiben zu positionieren", so Entrecanales weiter.

Plug Power zählt mit über 40.000 Brennstoffzellensystemen, 150 weltweit installierten Tankstellen und einer täglichen Abgabe von mehr als 40 Tonnen Wasserstoff zu den globalen Playern im Wasserstoffsektor. Zum Portfolio von Plug Power gehören außerdem eine umfassende Lösung zur Erzeugung von grünem Wasserstoff, einschließlich Elektrolyseurtechnologie und Verflüssigungsmöglichkeiten. Acciona verfügt nach eigenen Angaben bei erneuerbaren Energien (u.a. Onshore Windenergie, Photovoltaik und Biomasse) in 16 Ländern über Anlagen mit einer Kapazität von 10.500 MW. Die damit produzierte Energie reiche aus, um mehr als 7 Millionen Haushalte zu versorgen, so Acciona.

Plug Power Aktie nach Turbostart im Januar mit Seitwärtsbewegung
Die Aktie von Plug Power befindet sich seit November letzten Jahres (2020) auf einem steilen Wachstumskurs. In den ersten Wochen des Jahres 2021 hat der Kurs des RENIXX-Konzerns um über 120 Prozent bis auf ein Jahreshoch von 61,88 Euro zugelegt (26.01.2021, Börse Stuttgart). Seitdem hat der Kurs nachgegeben und bewegt sich aktuell tendenziell seitwärts. Nach einem Verlust von 6,1 Prozent auf 48,74 Euro am gestrigen Handelstag (16.02.2021), legt die Aktie des RENIXX-Konzerns heute bislang um 1,3 Prozent leicht auf 49,3 Euro zu (17.02.2021, 11:26 Uhr, Börse Stuttgart).

© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Frisches Kapital: Plug Power schließt milliardenschwere Kapitalerhöhung erfolgreich ab
Plug Power expandiert mit neuem Innovation Center
Neues Plug Power Joint-Venture geht an den Start
Rallye stockt: RENIXX bricht nach Allzeithoch ein - Plug Power, Nordex und Scatec am Indexende
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Original PM: Westküsten-Windenergie für Wasserstoff-Tankstellen
Aktueller Aktienchart von Plug Power

17.02.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen