Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Plug Power erweitert Partnerschaft für Dekarbonisierung der Luftfahrt

© Universal Hydrogen© Universal HydrogenLatham, Los Angeles / USA - Plug Power und das auf Wasserstoff-Lösungen für die Luftfahrt spezialisierte Unternehmen Universal Hydrogen bauen ihre Partnerschaft aus. Ziel ist es, Wasserstofflösungen für die Luftfahrtindustrie zu entwickeln und voranzubringen.

Plug Power hat im Rahmen einer erweiterten Partnerschaft eine Minderheitsbeteiligung an Universal Hydrogen angekündigt. Um die Marktakzeptanz zu beschleunigen, entwickelt Universal Hydrogen zusammen mit Plug Power einen Umrüstsatz, mit dem bestehende Regionalflugzeuge mit einem wasserstoff-elektrischen Antriebsstrang nachgerüstet werden können. Dieser soll kompatibel sein mit der modularen Kapseltechnologie des Unternehmens für den Transport und die Verteilung von grünem Wasserstoff.

Entwicklung eines einsatzfähigen Wasserstoff-Antriebsstrangs bis 2023
Plug Power erweitert die Zusammenarbeit mit Universal Hydrogen Co., einem Pionier der Wasserstoff-Luftfahrt. Die Unternehmen hatten im September 2020 eine Partnerschaft zur Entwicklung eines brennstoffzellenbasierten Wasserstoff-Antriebsstrangs für Regionalflugzeuge angekündigt. Mit der jüngsten Minderheitsbeteiligung von Plug Power soll Universal Hydrogen in die Lage versetzen werden, den Bau eines Flugzeug-Antriebsstrangs im Modellmaßstab bis zum zweiten Quartal 2021 abzuschließen.

Nach einer erfolgreichen Bodendemonstration werden die Teams den Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebsstrang in ein Regionalflugzeug für 40 bis 60 Passagiere einbauen, wobei die ersten Versuchsflüge für 2023 und die Aufnahme des Flugbetriebs für 2025 geplant sind. Die strategische Investition von Plug Power ist das jüngste Engagement des Unternehmens in der Luft- und Raumfahrtindustrie nach dem Abschluss der Übernahme von EnergyOr im Juni 2019, einem Unternehmen, das sich auf fortschrittliche, leichte und kompakte PEM-Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme für die Robotik, den kleinen Materialtransport und die Luft- und Raumfahrt spezialisiert hat.

Universal Hydrogen setzt auf Vereinfachung der Wasserstoff-Logistik für die Luftfahrt
Zusätzlich zu der strategischen Investition haben die Unternehmen eine globale Abnahmebeziehung für grünen Wasserstoff vereinbart. Ziel ist es, dass grüner Wasserstoff bis zum Jahr 2025 kostenmäßig wettbewerbsfähig mit Flugzeugtreibstoff wird. Plug Power hat kürzlich seine Pläne zum Bau von fünf regionalen Anlagen für grünen Wasserstoff in den Vereinigten Staaten für den Aufbau eines Wasserstoffnetzwerkes bekannt gegeben.

"Wenn man an erneuerbare Energien mit einem Preis von 4 Cent pro kWh denkt, ist es klar, dass grüner Wasserstoff in naher Zukunft zu Preisen produziert werden kann, die denen von Wasserstoff auf Basis fossiler Brennstoffe entsprechen oder darunter liegen", sagte Plug Power CEO Andy Marsh. Der Ansatz von Universal Hydrogen sei ein pragmatischer, kurzfristiger Plan, um grünen Wasserstoff in einen der am schwersten zu dekarbonisierenden Sektoren zu bringen, den Flugverkehr, so Marsh weiter.

Universal Hydrogen verfolgt einen flexiblen, skalierbaren und kapitalsparenden Ansatz für die Wasserstofflogistik, indem es den Wasserstoff in leichten, luftfahrtzertifizierten, modularen Kapseln speichert. Darüber wird es möglich, Wasserstoff über das bestehende Frachtnetz direkt an Flugzeuge zu verteilen, ohne dass eine neue Infrastruktur für den Transport oder den Flughafenbetrieb aufgebaut werden muss. Das könne die Akzeptanz der neuen Technologie beschleunigen, so Plug Power.

Plug Power-Aktie in der Defensive
Die Aktie von Plug Power befindet sich derzeit im Rückwärtsgang. Im heutigen Handel gibt der Aktienkurs des RENIXX-Konzerns bislang um 4,85 Prozent auf 34,60 Euro nach (04.03.2021, 12:19 Uhr, Börse Stuttgart). Damit ist die Aktie fast nur noch halb so teuer wie am 26. Januar, als der Kurs mit 61,88 Euro sein bisheriges Jahreshoch markierte. Verglichen mit dem Kurs zum Jahresanfang liegt die Plug Power Aktie aktuell noch bei einem Plus von etwa 30 Prozent.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Plug Power und Acciona planen Wasserstoff Joint Venture
Plug Power enttäuscht mit 2020er-Bilanz - Einstieg von SK Group abgeschlossen - Bau neuer H2-Produktion angekündigt
Forscher entwickeln nächste Generation von hybrid-elektrischen Flugzeugen
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Tagung: 7. BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung - Abwärme aus Rechenzentren"
Original PM: Schleswig-Holstein als Standort für Blaue Bioökonomie: Rohstoffe aus Algen und Quallen
Aktien-Chart von Plug Power

04.03.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen