Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Mai 2021: Windstromerzeugung legt zu - Solareinspeisung geht zurück

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / FotoliaMünster - Die Wind- und Solarstromerzeugung in Deutschland setzt im Mai 2021 den Trend aus dem Vormonat April fort. Während die Stromerzeugung aus Windenergie im letzten Monat deutlich höher ausfällt als im Vorjahresmonat, liegt der Wert für die Solarstromerzeugung witterungsbedingt unter dem Mai-Wert des Vorjahres.

Der vergangene Monat Mai war in Deutschland im Vergleich zur langjährigen Vergleichsperiode deutlich zu kalt. Zudem war der Mai 2021 auch deutlich sonnenärmer als im langjährigen Mittel. Während die Windstromerzeugung in Deutschland von der Witterung profitiert und gegenüber dem Vorjahresmonat um über 30 Prozent zulegen kann, geht die Stromeinspeisung aus Solaranlagen im Mai 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Das zeigt die IWR-Auswertung von Daten der europäischen Netzbetreiber (Datenstand: 07.06.2021).

Windstrom steigt im Mai deutlich, Solarstrom unter Vorjahreswert
Mit einem Temperaturmonatsmittel von 10,7 Grad war der vergangene Monat der kälteste Maimonat seit 2010. Grund war ein umfangreicher Tiefdruckkomplex über Nordeuropa, an dessen Südflanke kontinuierlich kühle Antlantikluft ihren Weg nach Deutschland fand. Mit einer Einspeisung von 10,1 Mrd. kWh fällt die Windstromerzeugung unter dem Einfluss der Witterung im Mai 2021 um etwa 32 Prozent höher aus als im Vorjahresmonat (Mai 20: 7,6 Mrd. kWh). Davon wurde mit 8,8 Mrd. kWh der Großteil durch Windenergieanlagen an Land (Mai 20: 6,0 Mrd. kWh) erzeugt. Deutlich niedriger im Vergleich zum Vorjahresmonat fällt im Mai 2021 die Windstromerzeugung aus Offshore-Anlagen aus. Mit 1,3 Mrd. kWh wurden rd. 18 Prozent weniger Strom aus Offshore-WEA eingespeist (Mai 20: 1,6 Mrd. kWh).

Mit rund 165 Stunden lag die Sonnenscheindauer im Mai um 18 Prozent unter dem langjährigen Mittel von 202 Stunden (Periode 1961 bis 1990). Damit fällt auch die Solarstromerzeugung im Mai 2021 trotz des anhaltenden Ausbaus der PV-Kapazitäten deutlich niedriger aus als im sonnenreichen Vormonat. Mit einer Einspeisung von 5,9 Mrd. kWh Solarstrom liegt die Solarstromerzeugung um 4,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahres (Mai 20: 6,2 Mrd. kWh).

Europa: Im Mai mehr Wind- und Solarstrom als im Vorjahresmonat
Betrachtet man Europa insgesamt (inkl. UK), so zeigt sich im Mai 2021 bei der Wind- und Solarstromerzeugung ein etwas anderes Bild als in Deutschland. Die Windstromeinspeisung fällt im Mai 2021 auch in Europa mit 33,98 Mrd. kWh um etwa 23 Prozent höher aus als im Vorjahresmonat (Mai 2020: 27,59 Mrd. kWh). Davon wurden 29,68 Mrd. kWh über Onshore-Windenergieanlagen erzeugt und 4,3 Mrd. kWh in Offshore-Windparks. Anders als in Deutschland, wo die Solarstromerzeugung im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen ist, zieht in Europa im Mai 2021 auch die Einspeisung von Solarstrom mit 17,29 Mrd. kWh im Vergleich zum Vorjahresmonat an, und zwar um 3,1 Prozent (Mai 20: 16,77 Mrd. kWh).

Über die Daten der europäischen Netzbetreiber (ENTSO-E)
Die IWR-Auswertung basiert auf der Analyse aller von den nationalen Netzbetreibern zur Verfügung gestellten EU-Länderdaten. Für Deutschland liefern die vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Tennet TSO, 50 Hertz Transmission, Amprion und TransnetBW Daten an den Verband der europäischen Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E). Die Übertragungsnetzbetreiber messen die Netto-Stromeinspeisung in ihren Stromnetzen. Strommengen, die nicht eingespeist werden und für den Betrieb von Kraftwerken benötigt (Eigenverbrauch) oder selbst genutzt (Eigennutzung) werden, sind in der vorliegenden Statistik nicht abgebildet.

Die Daten zur Brutto-Stromerzeugung in der endgültigen Jahresabrechnung und den amtlichen Statistiken in Deutschland (z.B. BMWi) oder in Europa (Eurostat) können daher von den hier vorliegenden zeitnahen Messungen und Hochrechnungen abweichen.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
April 2021: Windstromerzeugung legt zu - Neuer Solarleistungsrekord
Ökostrom in Deutschland und Europa im ersten Quartal 2021 rückläufig

Stellenangebot ESWE Versorgungs AG (Wiesbaden): Produktmanager (m/w/d) Strom, Gas und Fernwärme
Firmen Profil und Kontakt: PNE AG
Original PM: Green Areal Lausitz (GRAL): Euromovement und ENERTRAG schließen Kooperationsvertrag zur Umsetzung eines CO2-neutralen Energiekonzepts
4initia GmbH (Berlin) sucht Flächenakquisiteur/in Windenergie & Photovoltaik (m/w/d)
Aktuelle Stromerzeugung in Europa und den Ländern nach Energieträgern

07.06.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen