Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Pressemitteilung juwi AG

juwi gewinnt acht Zuschläge bei Ausschreibungen für Wind- und Solarenergieprojekte

juwi erfolgreich zurück im deutschen Solarmarkt: Unternehmen sichert sich mit 89 Megawatt rund 45 Prozent der Ausschreibungsmenge

Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Der rheinland-pfälzische Projektentwickler juwi meldet sich nach rund vierjähriger Pause erfolgreich zurück im deutschen Solarmarkt. In der Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur zum Gebotstermin 1. Februar 2018 erhielt das Unternehmen den Zuschlag für vier Freiflächenprojekte mit einer Gesamtkapazität von 89 Megawatt. Das entspricht fast 45 Prozent der Gesamtausschreibungsmenge von 200 Megawatt. „Mit diesem Erfolg steigen wir nun wieder in das deutsche Solargeschäft ein“, kommentiert juwi-Vorstand Michael Class das Ergebnis. „Im Windbereich hat sich gezeigt, dass wir unter fairen gesetzlichen Rahmenbedingungen konkurrenzfähig sein können.“

Vor allem gesunkene Solarmodulpreise haben dazu geführt, dass auch größere Solarprojekte auf Freiflächen nun wieder wirtschaftlich umgesetzt werden können. „Wir sehen, dass der Solarmarkt insgesamt Fahrt aufnimmt“, kommentiert Class die Entwicklung in Deutschland. „Wir blicken deshalb positiv auf die kommenden Jahre, auch weil einige Bundesländer Acker- und Grünlandflächen wieder für die Solarenergienutzung geöffnet haben.“

Bis zur deutschen Solarkrise im Jahr 2012 zählte juwi zu den führenden deutschen Entwicklern von Solarparks im Kraftwerksmaßstab und errichtete unter anderem den 71-Megawatt-Solarpark Lieberose im brandenburgischen Turnow-Preilack. Nachdem die damalige Bundesregierung überraschend die EEG Reglungen für Freiflächen geändert hat, kam dieses Segment des deutschen Marktes in Folge nahezu komplett zum Erliegen. juwi konzentrierte seine Solaraktivitäten seit 2012 infolge dessen auf ausländische Märkte. In den USA, Südafrika, Australien, Indien, Japan und Südostasien baut das Unternehmen seit dem erfolgreich große Freiflächenanlagen. Im Jahr 2016 realisierte juwi beispielsweise in Prieska, Südafrika, den mit 86 Megawatt größten Solarpark seiner Firmengeschichte. Bislang hat juwi im Solarsegment weltweit circa 1.600 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.300 Megawatt erfolgreich ans Netz gebracht.

Auch im Bereich Wind onshore konnte juwi sich in der aktuellen Gebotsrunde mit seinen Projekten durchsetzen. Erstmals durften ausschließlich Projekte mit einer gültigen Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz teilnehmen, was sich im Ergebnis deutlich bemerkbar machte: juwi erhielt einen Zuschlag für die drei rheinland-pfälzischen Projekte Schneeberger Hof/Windhübel, Schwegenheim II und Gundersweiler sowie das Projekt Mohlis in Thüringen. Damit sichert sich das Unternehmen die EEG-Vergütung für zwölf Anlagen mit insgesamt mehr als 40 Megawatt Leistung.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/juwi/4e5c5_DE-Woerrstadt-Energielandschaft-21022018.jpg

Bildunterschrift:
Erfolgreich bei Wind- und Solarenergieprojekten: Projektentwickler juwi sicherte sich in der aktuellen Ausschreibungsrunde insgesamt acht Zuschläge (Bildquelle: juwi).


Zur juwi-Gruppe
Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Partner und mit 63 Prozent Mehrheitseigentümer der juwi-Gruppe. Die
juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen.

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 950 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.100 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.600 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 2.300 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 7,7 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von mehr als 2,5 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 8,6 Milliarden Euro initiiert.


Wörrstadt, den 21. Februar 2018


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die juwi AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
juwi-Gruppe
Felix Wächter, Pressesprecher
Tel. +49. (0)6732. 96 57-1244
Mobil +49. (0)152. 09 33 18 78
E-Mail: mailto:waechter@juwi.de


juwi AG
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: http://www.juwi.de



Pressemappe - alle Pressemitteilungen der juwi AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »juwi AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von juwi AG


Meist geklickte Pressemitteilungen von juwi AG

  1. Michael Class weitere fünf Jahre Vorstandsvorsitzender der juwi AG
  2. juwi baut Photovoltaik-Projekte in Vietnam
  3. Hohe Datenqualität sichert hohe Verfügbarkeit
  4. juwi bringt 135 Megawatt Solarpark in Indien ans Netz
  5. juwi gewinnt acht Zuschläge bei Ausschreibungen für Wind- und Solarenergieprojekte