Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Bifaziale Modultechnik: RWE baut zwei neue Solarparks in Spanien

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Essen - Der Energieversorger RWE baut das Solargeschäft in Europa weiter aus. Nachdem das Unternehmen kürzlich seine erste Freiflächen-Solaranlage in den Niederlanden in Betrieb genommen hat, entstehen nun in Spanien zwei neue Solarparks.

Die Solaranlagen Casa Valdes und Puerta del Sol werden in der Provinz Guadalajara, rund 50 Kilometer nordöstlich von Madrid, errichtet. Beide Anlagen werden eine Kapazität von jeweils 44 MW haben. RWE hat nach eigenen Angaben mit den ersten bauvorbereitenden Arbeiten begonnen und die endgültige Inbetriebnahme wird für Sommer 2022 erwartet.

Für beide Solarprojekte wird RWE bifaziale Solarzellen einsetzen, die in einem doppelseitigen Glasmodul eingebettet sind. Der Vorteil: die Sonnenstrahlung kann von der Vorder- und Rückseite des Moduls absorbiert werden.

Weltweit betreibt RWE Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer Kapazität von mehr als neun GW (9.000 MW) und baut derzeit Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 1,2 GW.

© IWR, 2022

05.11.2021