Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Bundesregierung: Agentur für Sprunginnovationen – Aufsichtsrat tritt zusammen

Berlin- Das Bundeskabinett hat 2018 die Gründung einer „Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen“ unter Federführung des Forschungs- und Wirtschaftsministeriums beschlossen.

Die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) berufenen Mitglieder des Aufsichtsrats der SprinD GmbH sind gestern (22.09.2020) zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetreten.

Dem Aufsichtsrat gehören an: Yasmin Fahimi MdB, Prof. Dietmar Harhoff, Ronja Kemmer MdB (designiert), Dr. Kristina Klas, Susanne Klatten, Dr.-Ing. Peter Leibinger, Staatssekretär Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Staatssekretär Dr. Ulrich Nußbaum, Maximilian Viessmann und Prof. Dr. Birgitta Wolff. Der Aufsichtsrat hat Dr.-Ing. Peter Leibinger zum Vorsitzenden sowie Prof. Dr. Birgitta Wolff zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Aufsichtsrat der SprinD wird die Geschäftsführung in wichtigen Fragen beraten und Recht- und Zweckmäßigkeit sowie die Wirtschaftlichkeit der Geschäftsführung überwachen. Bei wesentlichen Geschäften der Gesellschaft, etwa der Gründung von Tochtergesellschaften zur Förderung von Projekten mit Sprunginnovationspotenzial, muss der Aufsichtsrat zustimmen. Die Mitgliedschaft im Aufsichtsrat ist auf bis zu fünf Jahre angelegt.

Die Agentur für Sprunginnovationen - SprinD GmbH hat ihren Sitz in Leipzig.

© IWR, 2020

23.09.2020