Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Europäische Union: Energieminister diskutieren Bedeutung des Energiesektors für wirtschaftliche Erholung

© Fotolia© Fotolia

Berlin - Die Energieminister der EU-Mitgliedstaaten diskutieren heute (15.06.2020) in einer informellen Videokonferenz über die Rolle von Investitionen im Energiebereich, insbesondere vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Erholung und des European Green Deals der Europäischen Kommission.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier betonte im Vorfeld, dass Deutschland in erheblichem Umfang in energieeffiziente und emissionsarme Technologien investieren werde. Investitionen in Erneuerbare Energien seien ebenso wichtig wie Investitionen in Gebäudeeffizienz und in die Wasserstofftechnologie. Damit könne der Energiebereich gleichzeitig zu wirtschaftlichem Wachstum und Klimaschutz beitragen, so Altmaier.

Als Vertreter der kommenden EU-Ratspräsidentschaft wird Minister Altmaier einen Ausblick auf das kommende Präsidentschaftsprogramm im Energiebereich geben. „Im Rahmen unserer EU-Ratspräsidentschaft werden die Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie und die wirtschaftliche Erholung Europas weiterhin im Vordergrund stehen“, so der Bundeswirtschaftsminister. Er setze auf eine ambitionierte Energie- und Klimapolitik mit neuen Impulsen für Wachstum und Innovation. „So leisten beispielsweise gemeinsame Offshore-Wind-Projekte und Wasserstoff-Technologien nicht nur einen wichtigen Beitrag, um die ambitionierten Energie- und Klima-Ziele der EU zu erreichen, sondern bieten auch große industriepolitische Chancen“, so Altmaier weiter.

© IWR, 2020

15.06.2020