Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Finanzierung: Engie verkauft Beteiligung an 2,3 GW US-Portfolio an Hannon Armstrong

© Fotolia / Adobe© Fotolia / Adobe

Paris – Der französische Energiekonzern Engie und Hannon Armstrong Sustainable Infrastructure Capital haben die Unterzeichnung einer Vereinbarung in den USA bekannt gegeben. Danach wird Engie ein 49%-Beteiligungspaket an einem US-Portolio für erneuerbare Energien mit einer Leistung von 2,3 GW an Hannon Armstrong verkaufen.

Engie wird eine Mehrheitsbeteiligung an dem Portfolio behalten und die Vermögenswerte weiterhin verwalten. Nach der Inbetriebnahme wird dieses 2,3 Gigawatt (GW)-Portfolio, das 1,8 GW Onshore-Windenergie- und 0,5 GW Solar-Photovoltaik-Projekte umfasst, einen wichtigen Meilenstein bei der Erreichung des Engie-Ziels darstellen, bis 2021 insgesamt 9 GW zusätzliche erneuerbare Kapazität in Betrieb zu nehmen. Das Portfolio umfasst 13 Projekte (9 Onshore-Windprojekte und 4 Solarprojekte) betreffend die lokalen Strommärkte von Electric Reliability Council of Texas (ERCOT), Midcontinent Independent System Operator (MISO), PJM-Verbund (PJM), Southwest Power Pool (SPP) und den PJM-Verbund (PJM).

Im Rahmen der Vereinbarung wird Hannon Armstrong unmittelbar 49% von 663 Megawatt (MW) der in Auftrag gegebenen Windprojekte übernehmen. Die verbleibenden 1,6 GW an Projekten, die sich derzeit im Bau befinden, werden nach der Inbetriebnahme in die Partnerschaft übertragen, teilte Engie mit. Im Einklang mit seiner Mehrheitsbeteiligung wird Engie die Projekte in der Bilanz weiter konsolidieren.

Die Finanzierung durch steuerliches Beteiligungskapital ist in den USA die traditionelle Struktur zur Unterstützung der Entwicklung erneuerbarer Projekte. Die französische Engie hat sich im April 2020 1,6 Milliarden US-Dollar an steuerlichen Eigenkapitalzusagen gesichert, womit sich die gesamten steuerlichen Eigenkapitalzusagen für das Portfolio auf fast 2 Milliarden US-Dollar belaufen. Der Umfang des Portfolios und die Größenordnung der Steuer-Equity-Finanzierung ist die bisher größte in den USA und unterstreicht laut Engie die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens in diesem Markt.

© IWR, 2020

07.07.2020