Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Geschäftszahlen: Encavis nach neun Monaten erneut über Plan

© Encavis AG© Encavis AG

Hamburg - Die im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelistete Encavis hat die Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 vorgelegt. Bei allen operativen Ergebnisgrößen hat der Regenerativstromerzeuger erneut deutlich zulegen.

Die Umsatzerlöse stiegen um rund 11 Prozent auf insgesamt 223,4 Millionen Euro (Mio. Euro). Der Anstieg ist sowohl auf die weiterhin günstigen meteorologischen Bedingungen als auch auf den Ausbau des Portfolios während des Berichtszeitraums zurückzuführen, so Encavis. Die Solarparks trugen rund 14,5 Mio. Euro und die Windparks rund 5,9 Millionen Euro zu diesem Wachstum bei. Zum 30. September 2019 umfasste das Portfolio 177 Solar- und 71 Windparks in zehn Ländern Europas mit einer Erzeugungskapazität von rund zwei Gigawatt (GW). Die Encavis AG ist damit nach eigenen Angaben der größte konzernunabhängige börsennotierte Stromproduzent im Bereich Erneuerbare Energien in Europa.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) legte im Vorjahresvergleich in den ersten neuen Monaten um rund 20 Prozent auf 185,8 Mio. Euro zu. Die EBITDA-Marge beträgt rund 83 Prozent (Vorjahr: 77 Prozent). Das operative Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit (EBIT) erreichte 121,8 Millionen Euro - ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies entspricht einer EBIT-Marge von rund 55 Prozent (Vorjahr: 50 Prozent). Das operative Ergebnis je Aktie (EPS) legte um rund 29 Prozent auf 49 Eurocent zu (Vorjahr: 38 Eurocent).

Trotz des generell schwachen vierten Quartals im größten Segment Solar bestätigt der Vorstand alle im August 2019 erneut angehobenen operativen Erlös- und Ergebnisgrößen für das Gesamtjahr 2019. Erwartet wird für das laufende Geschäftsjahr demnach ein Umsatzanstieg auf mehr als 270 Mio. Euro sowie eine Erhöhung des operativen EBITDA auf mehr als 218 Mio. Euro. Auf Konzernebene wird mit einer Steigerung des operativen EBIT auf mehr als 132 Mio. Euro gerechnet. Die Prognose für das operative Ergebnis je Aktie liegt bei 42 Eurocent.

Seit Jahresanfang hat der Kurs der Encavis-Aktie um etwa 58 Prozent von 5,50 Euro auf aktuell 8,67 Euro zugelegt (27.11.2019, 09:45 Uhr, Börse Stuttgart).

© IWR, 2019

27.11.2019