Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

KI-gestütztes Energiemanagement: IT-Spezialist Ifesca sichert sich 7,2 Mio.-Euro Finanzierung

© Sandro Jödicke | whitedesk© Sandro Jödicke | whitedesk

Ilmenau - Mit der zur KION Group gehörenden Linde Material Handling GmbH hat das Softwareunternehmen Ifesca einen der weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagerlogistik als wichtigen strategischen Investor gewonnen.

Mit einer Investition von rund 5 Millionen Euro (Mio. Euro) und knapp 20 Prozent steigt der Intralogistik-Konzern über seine Tochter Linde damit zum zweitgrößten Eigentümer an dem auf Softwarelösungen für optimales Energiemanagement spezialisierten IT-Unternehmen auf. Auch der größte Investor, die BM-T Beteiligungsmanagement Thüringen, erhöht ihren Anteil an Ifesca und beteiligt sich mit knapp 2,2 Mio. Euro zusätzlich am Unternehmen. Das frische Kapital soll bei Ifesca für das weitere Unternehmenswachstum, die Erweiterung der Vertriebsaktivitäten im europäischen und internationalen Ausland sowie für den Ausbau neu gewonnener Märkte eingesetzt werden.

Die KION Group wird die Software-Plattform von Ifesca im Intralogistikbereich einsetzen. „Mit der KI-basierten Software von Ifesca bieten wir unseren Kunden künftig eine ganzheitliche Lösung für ihr Energiemanagement an“, erklärt Stefan Prokosch, Senior Vice President Brand Management bei Linde Material Handling GmbH. Die genauen Prognose-Ergebnissen der Ifesca-Plattform sollen die Kunden in die Lage versetzen, für ihre Flurförderzeug-Flotten optimale Ladezeiten zu planen, Ladespitzen zu vermeiden und damit ihre Energiekosten deutlich zu senken. Zudem kann die Plattform leicht und flexibel über offene Schnittstellen in die bestehenden Energiemanagementsysteme integriert werden. Supermarktketten, Automobilproduktion, Baumärkte und viele weitere Nutzer können so künftig einfachen Zugang zu moderner Technologie für den energetisch nachhaltigen Einsatz ihrer KION-Logistiklösungen erhalten, so die Einschätzung von Prokosch.

“Wir freuen uns sehr, die aktuelle Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen zu haben und mit der KION Group künftig einen industriellen und weltweit agierenden Partner an unserer Seite zu haben“, so Ifesca Gründer und CEO Sebastian Ritter. “Wir sind überzeugt, dass Ifesca eine wichtige Rolle in den spannenden Märkten von KI-basierten Entscheidungsprozessen spielen wird. Die innovative Partnerschaft mit der KION Group für optimiertes Energiemanagement in der Intralogistik ist ein perfektes Beispiel für das gewaltige Potenzial”, ergänzt Cornelia Böse, Senior Investment Managerin bei BM-T.

© IWR, 2022

06.10.2021