Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Premiere: Innogy baut Batteriespeicher in Irland

© innogy SE© innogy SE

Essen - In Irland löst die die Stromerzeugung aus Erneuerbaren die konventionelle Stromerzeugung zunehmend ab. Um die Schwankungen im Netz auszugleichen, sind Batteriespeicher-Projekte eine besonders effiziente Möglichkeit, das Netz zu stabilisieren und so eine zuverlässige Stromversorgung zu garantieren.

Der Energieversorger Innogy treibt den Ausbau erneuerbarer Energien voran und steigt in Irland in das Geschäft mit Batteriespeichern ein. Wie das Unternehmen bekannt gab baut Innogy ihren ersten großen Batteriespeicher im irischen County Monaghan, nahe der Ortschaft Lisdrumdoagh.

Die finale Investitionsentscheidung (FID) dazu wurde nun getroffen. Bereits in diesem Jahr 2020 sollen die Bauarbeiten für den 60-Megawatt-Speicher beginnen, für 2021 ist geplant, dass die Anlage vollständig in Betrieb geht. Der Batteriespeicher soll Netzdienstleistungen für das Stromnetz bereitstellen und erweitert das Erneuerbaren-Energien-Portfolio von Innogy in Irland. Die geplante Investitionssumme beläuft sich insgesamt auf etwa 25 Millionen Euro.

© IWR, 2020

30.01.2020