Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Q3-Zahlen: Innergex treibt Bau neuer Wind-, Solar- und Wasserkraft-Projekte voran

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Longueuil - Die kanadische Innergex Renewable Energy Inc. hat die Betriebs- und Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2020 bekannt gegeben. Die regenerative Stromerzeugung kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf rd. 2 Mrd. kWh (Q3 2019: 1,66 Mrd. kWh). Im Zeitraum Jan-Sept 2020 konnte die Stromerzeugung auf 5,9 Mrd. kWh (Vorjahr Jan-Sept: 4,7 Mrd. kWh) gesteigert werden.

Der Umsatz ist im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum dritten Quartal 2019 um 14 Prozent auf 213,7 Mio. CAND gestiegen. Bezogen auf die ersten 9 Monate 2020 kletterte der Innergex Umsatz auf 570 Mio. CAND (Vorjahr: 511 Mio. CAND). Das bereinigte Ergebnis (EBITDA) erreicht in Q3 151,4 Mio. CAND (Q3 2019: 142,9 Mio. CAND). Auf 9-Monatssicht stehen 407,4 Mio. CAND (Vorjahr: 377 Mio. CAND) zu Buche, das ist ein Plus von 8 Prozent.

Michel Letellier, Präsident und Chief Executive Officer von Innergex hebt die aktuellen Innergex-Aktivitäten hervor: „Wir freuen uns sehr, den Beginn der Bauarbeiten beim Windprojekt Griffin Trail in Texas bekannt zu geben. Dieses bedeutende Projekt sowie das große Hillcrest-Solarprojekt in Ohio, das Innavik-Wasserkraftprojekt in Nunavik und die Erweiterung des Windparks Yonne in Frankreich kommen trotz der aktuellen COVID-19-Pandemie sehr gut voran.“ Das Unternehmen ist zuversichtlich, die gesetzten Wachstumsziele zu erreichen.

Die kanadische Innergex entwickelt, erwirbt und betreibt regenerative Anlagen (Wind, Solar, Wasserkraft) und Speichersysteme. Innergex ist in Kanada, den Vereinigten Staaten, Frankreich und Chile tätig. Die im globalen Aktienindex für erneuerbar Energien, RENIXX World, gelistete Innergex-Aktie notiert heute (23.11.2020) bei 15,20 Euro.

© IWR, 2021

23.11.2020