Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Solarstrom Prognosen für Griechenland: Meteocontrol und Synergia kooperieren

© Fotolia© Fotolia

Augsburg / Athen – Die auf Monitoring- und Regelungssysteme spezialisierter Meteocontrol GmbH hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit dem griechischen Unternehmen Synergia Technical & Consulting S.A. geschlossen. Der griechische PV-Dienstleister für technische Betriebsführung und Beratung wird ab sofort den Vertrieb der Meteocontrol-Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern übernehmen und abwickeln.

Meteocontrol verfügt nach eigenen Angaben über eines der weltweit größten Messnetze mit Echtzeit-Monitoringdaten von über 45.000 PV-Anlagen und fortschrittliche Prognosemodelle auf Basis maschineller Lernmethoden. Entscheidend für den Abschluss der Vertriebspartnerschaft waren für Meteocontrol die langjährige PV-Erfahrung sowie das umfassende Kunden- und Partnerschaftsnetzwerk des technischen Betriebsführers und Beraters in Griechenland.

Mit dem Gesetz 4414/2016 hat das griechische Parlament den Energiemarkt liberalisiert: Seit Umsetzung des neuen Marktmodells „New Target Model“ müssen alle neuen RES (Renewable-Energy-Solutions)- sowie KWK (Kraft-Wärme-Kopplung)-Anlagen in Griechenland direkt am Energiemarkt teilnehmen. Ihr erzeugter Strom unterliegt einem Abrechnungsprozess auf dem Großhandelsmarkt (Day-ahead DAM, Intraday IDM) und dem Ausgleichsmarkt von Greek Energy Exchange beziehungsweise I.P.T.O. (Greek TSO). Die Gesetzesänderung betrifft alle neuen Erneuerbare-Energien-Projekte mit einer installierten Leistung von über 500 Kilowatt.

© IWR, 2019

04.07.2019