Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

IBC Solar Jura Solarpark Schirradorf 1280 256

Solarmarkt Deutschland

Photovoltaik- und Solarthermiemarkt in Deutschland

Der erste Einstieg in die Photovoltaik-Nutzung in Deutschland erfolgte als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl (1986), wurde aber 1992 wieder beendet. Einen ersten größeren Schub mit einem Zubau von 660 MW verzeichnete der PV-Markt in Deutschland erst mit der Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) im Jahr 2004. In der Folgezeit legte der PV-Markt in Deutschland expansiv zu. Ab dem Jahr 2010 setzte dann auf hohem Zubauniveau von über 7.000 MW eine Stagnationsphase ein, ab 2013 ist der Markt regelrecht eingebrochen. Seit 2018 zieht der Zubau wieder an. Im Jahr 2022 erreichte der PV-Markt in Deutschland wieder ein Zubauniveau von über 7.000 MW.

 

pv markt deutschland gesamt 2022

 

Entwicklung des PV-Marktes in Deutschland

 


 

Der Solarthermiemarkt in Deutschland ist stark durch die Förderprogramme auf Bundes- und Landesebene geprägt (Marktanreizprogramm (MAP) von 1999 sowie die beiden Vorgängerprogramme 100 Mio.- und 200-Mio.-DM-Programm). Die Entwicklung im Solarwärmesektor weist zwar auch eine gewisse Marktdynamik auf, erreicht allerdings nicht die expansiven Wachstumsraten, wie sie im PV-Sektor zu beobachten waren. Nach einem ersten Peak im Jahr 2001 ist der Markt deutlich zurückgegangen. Erst 2006 konnte ein neuer Zubaurekord mit über 1.000 MWth Kollektorleistung erzielt werden. Das bislang beste Jahr verzeichnet die Solarthermiebranche 2008 mit über 1.400 MWth neuer Solarthermieleistung. Seitdem pendelt der Markt in einem Zubaufenster zwischen 200 bis 800 MWth.

 

solarthermie deutschland gesamt

 

Entwicklung des Solarthermiemarktes in Deutschland

 


News zum Solarenergie-Markt

 

IEA: Globale Investitionen in Solarenergie erstmals höher als in Öl

Paris, Frankreich - Die Investitionen in saubere Energietechnologien werden die Ausgaben für fossile Brennstoffe 2023 weltweit deutlich überschreiten. Dabei verstärken die durch die globale Energiekrise ausgelösten Bedenken hinsichtlich der Erschwinglichkeit und Sicherheit der Energieversorgung die Dynamik zugunsten nachhaltigerer Optionen. weiter...


Weltweit einmaliger Sonnensimulator: Effizienz von Perowskit-Silicium-Tandemmodulen bestimmbar

Freiburg - Die industrielle Herstellung von Perowskit-Silicium-Tandemsolarzellen und -modulen wird weltweit intensiv vorbereitet. Um objektive Vergleiche zwischen verschiedenen Zellen und Modulen vornehmen zu können, ist allerdings eine exakte Vermessung erforderlich. weiter...


PV Strategie soll PV-Ausbau auf die Überholspur bringen

Berlin - Am vergangenen Freitag hat in Berlin der 2. Photovoltaik Gipfel stattgefunden. Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck hat dabei die überarbeitete Photovoltaik (PV)-Strategie vorgestellt. Ziel ist es, den Ausbau der Solarenergie in Deutschland erheblich zu beschleunigen. weiter...


März-Ausschreibung für PV-Freiflächenanlagen um mehr als 900 MW überzeichnet - PV Gesamtausbau in Q1 2023 auf Kurs

Bonn - Die BNetzA hat heute (13.04.2023) die Ergebnisse der Ausschreibung für Freiflächen-Solarparks (Solaranlagen des ersten Segmentes) zum Gebotstermin 1. März 2023 bekanntgegeben. Nach einer Reihe von zum Teil deutlich unterzeichneten Ausschreibungen ist das dieses Mal nicht der Fall. weiter...


Börse KW 13/23: RENIXX gibt Gewinne wieder ab - Canadian Solar mit Rekordergebnis - Plug Power: Angebot erweitert dank Inflation Reduction Act - Encavis kauft Windprojekte von UKA

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat die zwischenzeitlichen Gewinne in der letzten Woche bis zum Handelsschluss größtenteils wieder abgegeben und ist am Ende eingeknickt. Weiterhin kommt der Druck aus dem Bankenumfeld und den weiteren Leitzinsanhebungen. Unternehmen-Meldungen können derzeit keine Akzente setzen. weiter...


HTW Berlin und KIT testen Stromspeicher: Lithium-Ionen-Batterien unangefochten

Berlin – Der rasche Ausbau der Photovoltaik in Deutschland ist eine wichtige Säule zur Dekarbonisierung des Stromsektors. Zusätzlich werden in Zukunft aber auch deutlich mehr effiziente Stromspeichersysteme erforderlich sein. Wie es um die aktuelle Energieeffizienz der Batterietechnologien steht, wurde in der Studie Stromspeicher-Inspektion 2023 untersucht. weiter...


Energiewende: Habeck konkretisiert Pläne für Stärkung der Wind- und Solarindustrie

Berlin - Um den Ausbau der erneuerbaren Energien auf das von der Bundesregierung vorgesehene Niveau zu bringen und mehr Anlagen in Deutschland zu produzieren, sollen die industriepolitischen Weichen neu gestellt werden. Vizekanzler Robert Habeck hat dazu seine Pläne vorgestellt. weiter...


Monitoringbericht: Bundesnetzagentur sieht Versorgungssicherheit mit Strom gewährleistet

Berlin - Im Zuge der Energiewende steht für den Stromsektor die Frage im Fokus, ob es mittelfristig genug Strom gibt, um die steigende Nachfrage zu decken. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass dies grundsätzlich möglich ist. weiter...


Trendwende: In Deutschland sind 2022 knapp 10.000 MW neue Wind- und Solarleistung in Betrieb gegangen

Münster - Der Ausbau der Wind- und Solarenergie in Deutschland hat im vergangenen Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugelegt. Zusammen kommen die neu in Betrieb genommenen Wind- und Solarenergieanlagen in Deutschland auf eine Leistung von fast 10.000 Megawatt (MW). Das geht aus einer ersten Auswertung von vorläufigen Daten (Marktstammdatenregister) der Bundesnetzagentur (BNetzA) durch das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) hervor. weiter...


Wind- und Solar-Ausschreibungen: Schwache Resonanz im Dezember 2022 zeigt politischen Handlungsbedarf

Bonn - Die Bundesnetzagentur hat heute (20.12.2022) die Zuschläge der Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land, Solaranlagen auf Gebäuden und Lärmschutzwänden und innovative Anlagenkonzepte zum 1. Dezember 2022 bekannt gegeben. Alle drei Gebotsrunden waren deutlich unterzeichnet. weiter...


Strategische Weiterentwicklung bis 2027: PNE treibt Skalierung des Geschäftes voran

Cuxhaven/Frankfurt - Nach dem erfolgreichen operativen Abschluss der ersten drei Quartale hat die PNE AG die nächste Phase der Unternehmensentwicklung angekündigt. In den nächsten Jahren sollen das Wachstum deutlich beschleunigt und die Investitionen erheblich ausgebaut werden. Auch das EBITDA soll kräftig steigen. weiter...


Baden-Württemberg und Bayern gründen Wasserstoffallianz

Neu-Ulm - Die Landesregierungen von Baden-Württemberg und Bayern wollen Kräfte bündeln, um sich als Technologiestandorte für den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft weiter zu stärken. Die Ministerpräsidenten beider Länder betonten in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Bedeutung von „grünem“ Wasserstoff. weiter...