Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

IBC Solar Jura Solarpark Schirradorf 1280 256

Photovoltaik Markt in Deutschland

Gestützt durch den EEG-Vergütungsrahmen, den weltweit expansiven Ausbau der PV-Produktionskapazitäten und eine Kostendegression bewegte sich der PV-Markt in Deutschland bis zum Jahr 2010 auf einen expansiven Wachstumspfad und erreichte ein Zubauniveau von 7.400 MWp. Der bislang höchste Zubau ist nach dem Reaktorunfall von Fukushima (2011) mit etwa 8.000 MWp im Jahr 2012 zu verzeichnen. Danach ist der Zubau massiv eingebrochen. In den Folgejahren bewegte sich der Markt deutlich unterhalb einer Marke von 2.000 MWp. Nach den vorliegenden Daten der Bundesnetzagentur wurden im Jahr 2018 von Januar bis Dezember PV-Anlagen mit einer Leistung von knapp 3.000 MWp neu in Betrieb genommen (2017: rd. 1.700 MWp). Nachdem der PV-Zubau in den Vorjahren unterhalb des PV-Zubaukorridors der Bundesregierung (2.400 – 2.600 MWp) lag, wurde er 2018 wieder erreicht.

Ausbau Phototovoltaik in Deutschland (nach Inbetriebnahme-Datum) und Ranking in den Bundesländern sowie Kreisen und Kommunen.

Photovoltaik Ausbau in Ihrem Ort

Geben Sie den Namen des Ortes ein, für den Sie den Status des Photovoltaik-Ausbaus sehen möchten:

Monat 2020 Anzahl Leistung (MW)
Oktober 554 47,0 MW
September 10.988 426,0 MW
August 12.878 409,4 MW
Juli 16.461 407,5 MW
Juni 15.317 442,4 MW
Mai 14.967 485,1 MW
April 14.894 446,9 MW
März 13.975 359,0 MW
Februar 9.997 323,4 MW
Januar 13.999 523,2 MW
Summe 124.030 3.869,8 MW
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.

Karte: Photovoltaik Zubau in Deutschland (Jan - Okt 2020)



Jahr 2020 Anzahl Leistung (MW)
Jan-Mrz (Q1) 37.971 1.205,6
Apr-Jun (Q2) 45.178 1.374,3
1. HJ 83.149 2.579,9
Jul-Sept (Q3) 40.327 1.242,9
Jan-Sept - 9-Mon 123.476 3.822,8
Okt-Dez (Q4) 554 47,0
Jahr 2020 124.030 3.869,8
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Letzte Aktualisierung: 05.10.2020
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.
© IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)

Solarenergie-Markt in Deutschland 2019

Solarenergie: (Brutto)-Zubau in 2019

Jahr Anzahl Leistung (MW)
2019 109.416 4.145,5 MW
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)


Solarenergie: Stromerzeugung in 2019

Jahr Gesamt (Mrd. kWh)
2019 41,9
Hinweis: Die hier angegebene Solarstrom-Erzeugung für Deutschland gibt - aus Gründen der europäischen Vergleichbarkeit mit den anderen EU-Ländern - die gemessene Einspeisung in das Stromnetz der Übertragungsnetzbetreiber an. Die vom BMWi (Deutschland) bzw. den EU-Staaten in den Jahres-Energiestatistiken angegebenen Zahlen der Solarstrom-Erzeugung(Brutto- bzw. Nettostromerzeugung) können hiervon abweichen. Zur aktuellen Solarenergie-Stromerzeugung in Deutschland.


Solarenergie: Zubau nach Bundesländern in 2019
Bundesland 2019
Anzahl Leistung (MW)
Baden-Württemberg 20.156 439,7 MW
Bayern 27.161 952,9 MW
Berlin 723 9,4 MW
Brandenburg 4.153 297,9 MW
Bremen 133 4,0 MW
Hamburg 324 5,0 MW
Hessen 6.583 293,4 MW
Mecklenburg-Vorpommern 1.629 233,6 MW
Niedersachsen 10.007 325,4 MW
Nordrhein-Westfalen 19.490 469,2 MW
Rheinland-Pfalz 6.288 131,0 MW
Saarland 981 19,9 MW
Sachsen 3.991 233,5 MW
Sachsen-Anhalt 3.049 351,4 MW
Schleswig-Holstein 2.539 120,3 MW
Thüringen 2.208 258,9 MW
Gesamt 109.416 4.145,5 MW
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Kriterium ist das Datum der Inbetriebnahme. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.

 



Inbetriebnahmen 2018
Jan - Dez

Inbetriebnahmen 2017
Jan - Dez

 2.950 MWp 1.670 MWp
PV-Markt 2018: Inbetriebnahmen neuer PV-Anlagen, Daten: Bundesnetzagentur, Auswertungsstand: April 2019

 

Politik bremst PV-Sektor drastisch aus - Tausende Arbeitsplätze gehen verloren

Während 2011 und 2012 der deutsche Photovoltaik-Markt auf hohem Niveau stagnierte, setzte ab 2013 infolge von politischen Anpassungen des EEG-Rahmens ein massiver Markteinbruch ein. Zehntausende Arbeitsplätze sind seither in der Solarbranche weggefallen.

 

 pv markt deutschland jaehrlich 2019

 

Photovoltaik-Entwicklung 2018 in Deutschland

Die Entwicklung des Marktes für tatsächlich neu errichtete und in Betrieb genommene PV-Anlagen in Deutschland weist 2018 gegenüber dem Vorjahr 2017 wieder ein deutliches Wachstum auf. Von Januar bis Dezember 2018 wurden nach den vorläufigen Meldezahlen der Bundesnetzagentur insgesamt PV-Anlagen mit einer Leistung von fast 3.000 MWp neu in Betrieb genommen (Jan. bis Dez. 2017: rd. 1.700 MWp). Damit wird der höchste Zubauwert seit 2013 erreicht.

 

Über die Zahlen der Bundesnetzagentur

Betreiber von Photovoltaik-Anlagen müssen ihre Anlagen bei der Bundesnetzagentur melden. Aus verschiedenen Gründen erfolgt dies nicht immer zeitnah zur Inbetriebnahme. Zeitpunkt der Meldung an die Bundesnetzagentur und Inbetriebnahme-Datum fallen dann auseinander, z.B. wenn PV-Betreiber verspätet melden. Deshalb können die PV-Meldezahlen nicht einfach als Marktdaten für den realen Zubau übernommen werden. Die gemeldeten PV-Zahlen dienen nur als Berechnungsgrundlage für die Höhe der PV-Vergütung, unabhängig davon, wann die Anlage in Betrieb gegangen ist. Um das tatsächliche PV-Zubau- bzw. Marktvolumen eines Jahres zu ermitteln, müssen die Roh-Meldezahlen der Bundesnetzagentur erst um die Zahlen aus den Vorjahren bereinigt werden.

In der folgenden Grafik sind die von Januar bis Dezember 2018 in den Bundesländern tatsächlich in Betrieb gegangenen PV-Anlagen abgebildet.

 

2019 Karte PV Inbetriebnahme Deutschland Jan Dez 2018

 

Ende 2018 waren in Deutschland PV-Anlagen mit einer Kapazität von etwa 45.300 MWp am Netz. Die Solarstrom-Produktion erreichte 2018 in Deutschland nach Daten des Bundeswirtschaftsministeriums eine Größenordnung von etwa 46 Mrd. kWh.

 

PV-Markt Nettozubau
[MWel]
Gesamtleistung
[MWel]
Stromproduktion
[Mrd. kWh]




2018 *    2.930 45.300 46,2
2017   1.660 42.350 39,4
2016   1.460 40.700 38,1
2015   1.320 39.200 38,7
2014   1.200 37.900 36,1
2013   2.600 36.700 31,0
2012   8.200 34.100 26,4
2011   7.900 25.920 19,6
2010   7.440 18.000 11,7
2009   4.450 10.570 6,6
2008   1.950 6.120 4,4
2007   1.270 4.170 3,1
2006   840 2.900 2,2
2005   950 2.060 1,3
2004   670 1.100 0,6
2003   140 440 0,3
2002   120 300 0,2
2001   60 180 0,1
2000   40 110 0,1

1 = vorläufig
Daten: IWR, BMWi, AG Energiebilanzen © IWR, 2019

 

 


Links
Infos zur Solarenergie und zum Zubau Erneuerbarer Energien

1. Solarmarkt Deutschland (Photovoltaik, Solarthermie)
2. EEG 2000 - 2016: Strahlungsenergie, Photovoltaik Übersicht |
3. Zubau Erneuerbarer Enrergien Windenergie an Land | Offshore Windenergie | Bioenergie
4. Energiestatistik Deutschland (Stromerzeugung, Kapazitäten)


Themen Solar

PV Photovoltaik Zubau in Deutschland Markt Statistik Bundesländer


News zum Solarenergie-Markt

 

Solarwirtschaft: EEG-Novelle verstößt gegen Europarecht

Berlin - Die EEG-Novelle widerspricht einem Rechtsgutachten zufolge in einigen Punkten Europarecht. Der Bundesverband Solarwirtschaft, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Verband der mittelständischen Wirtschaft fordern Nachbesserungen. weiter...


PV-Zubau 2020: Solarmarkt in Deutschland gewinnt weiter an Fahrt

Münster - Während der Windenergie-Ausbau in Deutschland wieder auf ein schwaches Branchenjahr zusteuert, boomt die Entwicklung auf dem Photovoltaiksektor. Nach den jetzt vorliegenden Neunmonats-Zahlen ist zu erwarten, dass der PV-Zubau 2020 noch einmal deutlich höher ausfallen wird als im Vorjahr 2019. weiter...


Stimmen zum EEG-Referentenentwurf Teil 2: Reaktionen der Unternehmen

Berlin - Heute (23.09.2020) wird das Bundeskabinett voraussichtlich die EEG-Novelle 2021 beschließen. Neben den Verbänden kritisieren auch etliche Unternehmen aus der Energiewirtschaft den vom BMWi vorgelegten Entwurf in zahlreichen Punkten als unzureichend. weiter...


Erstes Halbjahr 2020: Solarausbau in Deutschland läuft - Windenergie-Ausbau stottert

Münster - Der Ausbau der Solarenergie hat sich im ersten Halbjahr 2020 in Deutschland dynamisch entwickelt. Anders sieht es bei der Windenergie aus. Während der Ausbau an Land immer noch auf niedrigem Niveau verharrt, läuft der Ausbau der Offshore-Windenergie in die sich schon länger abzeichnende Ausbaulücke. weiter...


Wieder Flaute bei Windenergie: Ergebnisse der gemeinsamen Wind- und Solarausschreibung

Bonn – Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der gemeinsamen Ausschreibung für Solar- und Windenergieanlagen an Land bekannt gegeben. Es wurden nur Gebote für Solaranlagen eingereicht. weiter...


Nächste Wind-Ausschreibung deutlich unterzeichnet - BWE: Politik muss sofort Gegensteuern

Bonn, Berlin - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Zuschläge der technologiespezifischen Ausschreibungen „Windenergie an Land“ sowie „Solarenergie“ zum Gebotstermin 2. März 2020 erteilt. Bei der Windenergie setzt sich der Negativtrend der deutlichen Unterzeichnung weiter fort, bei der Solarenergie ist das Interesse weiter hoch. weiter...


Solarausbau: Wann ist der 52 GW PV-Deckel in Deutschland erreicht?

Münster – In Deutschland gehen immer mehr Photovoltaikanlagen ans Netz, doch die Politik verunsichert die Solarbranche einmal mehr. Zwar soll der 52 GW PV-Deckel abgeschafft werden, passiert ist aber noch nichts. Der Verlust weiterer Arbeitsplätze in der Solarbranche droht. weiter...


Markt für solare Fernwärmenetze zieht 2019 deutlich an

Stuttgart - Ziel der Erneuerbare-Energien (EE)-Richtlinie der Europäischen Union im Wärmesektor ist es, den EE-Anteil bis zum Jahr 2030 jährlich um 1,3 Prozent zu steigern. Davon profitiert auch der Markt für Solarthermieanlagen, die in Kombination mit Fernwärmenetzen betrieben werden. weiter...


Floating PV: Fraunhofer ISE untersucht Potenzial auf Braunkohle-Tagebauseen

Freiburg – Schwimmende Solarkraftwerke werden in vielen Ländern bereits erfolgreich eingesetzt. Das Fraunhofer ISE hat nun eine Potentialabschätzung für Floating PV-Kraftwerke auf deutschen Braunkohle-Tagebauseen durchgeführt. Das Potenzial in Deutschland ist beachtlich, das Anreizsystem müsste aber noch angepasst werden. weiter...


IWR: Trend zur Elektromobilität ist unumkehrbar

Münster – Viele Jahrzehnte stand in der Automobilindustrie der fossile Verbrenner im Mittelpunkt, scheinbar unangefochten. Doch mittlerweile wird weltweit massiv in die Elektromobilität investiert. Der rasante Sinneswandel kommt aber nicht von ungefähr. weiter...


Studie: Photovoltaik und Speicher schaffen über 50.000 Jobs

Bonn, Berlin, Pforzheim – Nach einer aktuelle Studie des Bonner Marktforschungsunternehmens EuPD Research könnte sich die Zahl der Beschäftigten in den Bereichen Photovoltaik und Speicher mittelfristig verdreifachen. Um eine Lücke bei der Stromerzeugung und beim Klimaschutz zu vermeiden, müssten Marktbarrieren allerdings schnell abgebaut werden. weiter...


Warum Bayern bei den Photovoltaik-Ausschreibungen abräumt

München – Bei der aktuellen Photovoltaik-Ausschreibung rangiert das Bundesland Bayern wieder einsam an der Spitze. Fast 85 Prozent des Ausschreibungs-Volumens entfielen auf bayerische Solarprojekte. Dieser Trend dürfte sich fortsetzen. weiter...


Firmen