Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

IBC Solar Jura Solarpark Schirradorf 1280 256

Nordrhein Westfalen: Photovoltaik Ausbau

Photovoltaik Zubau in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2019

Jahr 2019 Anzahl Leistung (MW)
Juli 209 2,0 MW
Juni 1.067 36,3 MW
Mai 1.428 31,7 MW
April 1.379 36,9 MW
März 1.209 37,8 MW
Februar 1.053 41,0 MW
Januar 1.314 93,3 MW
Summe 7.659 279,1 MW
Letzte Aktualisierung: 09.07.2019
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.
© IWR 2019, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)

Karte: Photovoltaik Zubau in Nordrhein-Westfalen (Jan - Jul 2019)

Leistung in MW
© IWR 2019, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)

Top Kreise in Nordrhein-Westfalen

Jahr 2019 Jul 2019 Jan - Jul 2019
Anzahl Leistung (MW) Anzahl Leistung (MW)
Borken 6 0,05 MW 507 30,53 MW
Unna 5 0,04 MW 176 16,09 MW
Lippe 4 0,03 MW 192 14,79 MW
Hochsauerlandkreis 2 0,02 MW 140 14,66 MW
Soest 1 0,02 MW 261 12,81 MW
Steinfurt 5 0,06 MW 358 12,78 MW
Kleve 6 0,05 MW 224 12,02 MW
Coesfeld 0 < 0,01 MW 253 11,92 MW
Wesel 2 0,02 MW 263 9,77 MW
Minden-Lübbecke 7 0,08 MW 262 9,69 MW
Letzte Aktualisierung: 09.07.2019

Top Kommunen in Nordrhein-Westfalen

Jahr 2019 Jul 2019 Jan - Jul 2019
Anzahl Leistung (MW) Anzahl Leistung (MW)
Medebach 0 < 0,01 MW 7 10,78 MW
Bergkamen 1 0,01 MW 20 10,60 MW
Kalletal 0 < 0,01 MW 7 9,49 MW
Borken 1 0,01 MW 70 5,53 MW
Ahaus 1 0,01 MW 69 4,86 MW
Coesfeld 0 < 0,01 MW 36 3,44 MW
Anröchte 0 < 0,01 MW 21 2,95 MW
Münster 2 0,02 MW 85 2,95 MW
Delbrück 0 < 0,01 MW 35 2,92 MW
Dülmen 0 < 0,01 MW 42 2,87 MW
Letzte Aktualisierung: 09.07.2019

Photovoltaik Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen


Start-up ersetzt Batterien und Kabel durch flexible Solarzellen

München – Die Fraunhofer-Gesellschaft, die NRW Bank sowie drei Business Angels finanzieren ein Start-up-Unternehmen der Energiebranche aus Düsseldorf. Die Enerthing GmbH will mit flexiblen Solarzellen elektronische Bauteile, Sensoren und Kleingeräte von Einwegbatterien und Kabeln befreien. weiter...


Nach NRW-Wahl: Richtungskämpfe bei den Grünen

Düsseldorf/Münster – Die Wähler in Nordrhein-Westfalen haben Mitte Mai die rot-grüne Landesregierung abgewählt. Besonders bei Bündnis 90/Die Grünen, die ihr NRW-Wahlergebnis auf 6,4 Prozent nahezu halbiert haben, bahnt sich nun ein Richtungskampf an. Währenddessen nimmt der NRW-Landesverband Erneuerbare Energien die Wahlsieger von CDU und FDP in die Pflicht. weiter...


Warum NRW bei der Windenergie durchstarten kann

Düsseldorf – Das Warten in Nordrhein-Westfalen hat ein Ende. Nach langem Vorlauf ist der neue Landesentwicklungsplan NRW in Kraft getreten. Damit verfügt NRW über eine verbindliche Handlungsgrundlage für die Energiewende vor Ort. weiter...


Gabriel knickt bei einheitlichen Netzentgelten ein

Münster – Die geplante bundesweite Angleichung der Netzentgelte ist offenbar vom Tisch. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) konnte sich mit seiner Initiative nicht durchsetzen. Die ostdeutschen Ministerpräsidenten schäumen und pochen auf die Neuregelung. weiter...


Trianel macht Mieterstrom einfach

Aachen – Inzwischen gelten in drei Bundesländern Förderprogramme für Mieterstrommodelle. Auch wenn diese Programme unterschiedlich ausgestaltet sind, unterstützt die Stadtwerke-Kooperation Trianel den Trend. weiter...


Gewinner des Deutschen Solarpreises 2016 ausgezeichnet

Solingen/Wuppertal – Nobelpreis, Friedenspreis, German Renewables Award und nun der Deutsche Solarpreis: Es ist die Zeit der Preisverleihungen. Der von Eurosolar ins Leben gerufene Deutsche Solarpreis 2016 wurde am Wochenende in Solingen verliehen. Unter den insgesamt acht Preisträgern sind einige bekannte Namen. weiter...


EEG 2016: Proteste in zehn Landes-Hauptstädten

Münster – Der Protest gegen die Reformpläne beim Erneuerbare-Energien-Gesetz 2016 (EEG 2016) wird massiver. In insgesamt zehn Bundesländern haben Vertreter der Regenerativen Energiewirtschaft und Befürworter der Energiewende am Dienstag (10.05.2016) vor den Landesregierungen Aktionen gestartet. Im Vorfeld einer Sonder-Ministerpräsidentenkonferenz am morgigen Donnerstag bringen sie ihre Forderungen zum EEG-Entwurf zum Ausdruck. weiter...


Bürgerenergie im EEG 2016: Warum die Erneuerbaren-Branche in NRW die BMWi-Vorschläge ablehnt

Düsseldorf – Am Montag (15.02.2016) hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) Sonderregeln im geplanten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2016 für Bürgerenergieprojekte vorgestellt. Staatssekretär Rainer Baake sprach von einem Konzept zum Erhalt der Akteursvielfalt. Doch aus der regenerativen Energiebranche in NRW kommt der Widerspruch umgehend. weiter...


Klimaexpo.NRW zeichnet Solarturm Jülich aus

Köln – Im Jahr 2011 hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das solarthermische Turmkraftwerk in Jülich übernommen. Mit ihren Partnern erproben die DLR-Solarforscher in Jülich neue Technologien, um den Strom aus solarthermischen Kraftwerken billiger zu machen. Nun hat die NRW-Landesinitiative Klimaexpo.NRW das Projekt ausgezeichnet. weiter...


IRES 2015: Alles über Energiespeicher

Düsseldorf - Derzeit läuft in Düsseldorf die Internationale Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES). Die Veranstaltung wird insgesamt zum neunten Mal durchgeführt, in Düsseldorf findet sie zum ersten Mal statt. Für Experten ist es die "umfassendste wissenschaftliche Konferenz zur Innovation und Entwicklung von Speichersystemen weltweit". weiter...


Was der Desertec-Rückschlag für solarthermische Kraftwerke bedeutet

Köln – Die Desertec-Idee, nach der in großem Stil regenerativer Strom in sonnenreichen Wüstenregionen der Welt erzeug wird, hat mit dem Zusammenbruch der Dii GmbH einen herben Rückschlag erlitten. Ganz tot ist die Idee nach Meinung einiger Experten aber nicht: So sieht es auch der DLR-Experte für solarthermische Kraftwerke, Prof. Robert Pitz-Paal. weiter...


In Jülich entsteht die weltweit größte künstliche Sonne

Jülich – Die Solarforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben begonnen, den weltweit größten Hochleistungsstrahler zu bauen. Diese künstliche Sonne soll in den nächsten drei Jahren entstehen und Experimente unabhängig von Tageszeit und Wetter ermöglichen. Vor allem soll die solare Spaltung von Wassermolekülen erprobt werden. weiter...