Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Spanischer Versorger schließt Rekord PPA im Solarsektor ab

© Welink© WelinkBarcelona, Spanien - Langfristige Stromabnahmeverträge (PPA) gewinnen bei erneuerbaren Energien derzeit schnell an Bedeutung, v.a. im Windenergiesektor. Mit dem Rekord-Deal zwischen Audax Renovables und Welink rückt auch der Solarsektor in den Fokus.

Audax Renovables S.A. ist bislang schwerpunktmäßig im Bereich Windenergie aktiv. Mit dem irischen Unternehmen Welink hat der spanische Betreiber und Energieversorger jetzt den bislang weltweit größten Langfrist-Stromabnahmevertrag auf dem PV-Sektor unterzeichnet.

PPA über PV-Volumen in Spanien und Europa mit 708 MW abgeschlossen
Der spanische Regenerativstrom-Versorger Audax Renovables hat mit dem irischen Unternehmen Welink Investment Holdings Ltd. einen Stromabnahmevertrag über 20 Jahre für Photovoltaik-Anlagen in Spanien und Portugal mit einer Gesamtleistung von 708 Megawatt (MWp) unterzeichnet. Zum PV-Portfolio gehören die Solarprojekte Solara4 (in Bau) und Ourika (in Betrieb) in Portugal sowie weitere neue PV-Anlagen, die von der Welink-Gruppe in Portugal und Spanien entwickelt werden.

Das Projekt Solara4 wird derzeit im portugiesischen Dorf Alcoutim an der Algarve errichtet und soll Mitte 2019 ans Stromnetz angeschlossen werden. Nach dem Ende der Bauarbeiten wird Solara4 aus 700.000 Solarmodulen bestehen und eine Leistung von 218,8 MWp aufweisen. Damit ist das Projekt das bislang größte Solarkraftwerk Europas, das ohne staatliche Unterstützung gebaut wurde und auf einem privaten langfristigen PPA basiert. Die jährlich erzeugte Strommenge wird nach Angaben von Audax ausreichen, um mehr als 100.000 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Die Kapazität der bereits in Betrieb genommenen PV-Anlage Ourika im Süden Portugals liegt bei 46 MWp. Der Park umfasst eine Fläche von etwa 100 Fußballfeldern mit mehr als 142.000 PV-Modulen und einer erwarteten jährlichen Stromproduktion von etwa 82 Mio. Kilowattstunden. Damit ist es derzeit das größte Solarkraftwerk in Portugal.

Der PPA soll zur Festigung der Position von Audax Renovables auf dem europäischen Markt und dem portugiesischen Strommarkt beitragen, auf dem das Unternehmen nach eigenen Angaben bei der Versorgung kleiner Unternehmen auf Rang sechs und bei Industriekunden auf Rang sieben liegt.

Allianz Eigentümer von Solara4 und Ourika
Eigentümer von Solara4 und Ourika ist Allianz Capital Partners (ACP). Die Allianz-Tochter hat die beiden Solarprojekte im Auftrag der Versicherungsgesellschaft gekauft, und im Oktober (Ourika) bzw. Dezember (Solara4) kommuniziert.
Ziel der Versicherungsgesellschaft ist es, in der Branche hinsichtlich der Integration der sogenannten ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance, d.h. Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren) Vorreiter bei den Investments zu sein. Mit dem Solarpark Solara ist das Portfolio der Allianz im Bereich erneuerbare Energien auf nunmehr über 95 Projekte gestiegen. Dazu gehören 9 Solarframen und 88 Windparks in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal, Schweden und den USA. Die Wind- und Solaranlagen der Allianz erzeugen nach Angaben des Konzerns ausreichend Strom, um über eine Million Haushalte zu versorgen.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Innogy baut 50 MW-Solaranlage in Spanien auf PPA-Basis

Allianz steigt bis 2040 aus der Kohle aus
Original PM: Solarstrom steigt in der EU auf über 100 Milliarden Kilowattstunden
Firmen Profil: IBC SOLAR AG
Buss Industrial Services GmbH & Co. KG sucht Servicetechniker für Rotorblätter (m/w/d) Windenergie
Modernes Infrastruktur- und Baumanagement
Buss Industrial Services GmbH & Co. KG sucht Servicetechniker für Rotorblätter (m/w/d) Windenergie

14.02.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen