Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

SMA bestätigt Jahresprognose 2019 – Aktie im Turbomodus

© SMA Solar Technology© SMA Solar TechnologyNiestetal - Die im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelistete SMA Solar Technology hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Umsatz und Ergebnis sind rückläufig. Der Ausblick für das zweite Halbjahr ist allerdings vielversprechend. Die Aktie reagiert mit einem Kursfeuerwerk.

Umsatz und Ergebnis des Spezialisten für PV-Systemtechnik SMA Solar Technology fallen im ersten Halbjahr 2019 (1 HJ 2019) wie vom SMA Vorstand erwartet schwächer aus als im Vorjahreszeitraum. Das Geschäft zieht allerdings deutlich an. Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr 2019 und geht für das zweite Halbjahr von einer deutlichen Verbesserung beim Umsatz und beim Ergebnis aus.


SMA-Umsatz geht im 1 HJ 2019 um 8 Prozent zurück, Konzernergebnis im Minus
Die SMA Solar Technology AG hat im ersten Halbjahr einen Umsatz von 362,7 Millionen Euro (Mio. Euro) erzielt. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2018 ist das ein Rückgang um 8,1 Prozent (1 HJ 2018: 394,6 Mio. Euro). Dies ist nach Angaben von SMA Solar insbesondere auf das im ersten Halbjahr noch schwache Projektgeschäft zurückzuführen. Im Bereich privater Hausdachanlagen verzeichnete SMA dagegen eine deutliche Umsatzsteigerung.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag von Januar bis Juni 2019 bei 8,5 Mio. Euro (EBITDA-Marge: 2,3 Prozent; 1 HJ 2018: 40,9 Mio. Euro, 10,4 Prozent; im Vorjahresergebnis sind erhebliche positive Sondereffekte enthalten). Das Konzernergebnis lag im ersten Halbjahr 2019 bei einem Minus von 14,2 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2018 hatte SMA ein Plus von 11,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Ergebnis je Aktie lag somit bei –0,41 Euro (H1 2018: 0,32 Euro).

Der Auftragseingang entwickelte sich in der ersten Jahreshälfte in allen Segmenten sehr gut, insbesondere aber im Segment Large Scale & Project Solutions. Auf dieser Basis erwartet der SMA Vorstand in der zweiten Jahreshälfte eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung.

„Umsatz und Ergebnis der SMA blieben im ersten Halbjahr 2019 erwartungsgemäß hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. Gleichzeitig entwickelte sich der Auftragseingang äußerst positiv“, so SMA Vorstandssprecher Dr. Jürgen Reinert. Zum 30. Juni 2019 verfügt SMA über einen produktbezogenen Auftragsbestand von 453,1 Mio. Euro. Damit habe SMA den Auftragsbestand in den ersten sechs Monaten des Jahres um 158 Prozent gesteigert, so Reinert weiter.

Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019
Der SMA Vorstand bestätigt die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019. Sie sieht bei einem Umsatz von 800 Mio. Euro bis 880 Mio. Euro ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 20 Mio. Euro bis 50 Mio. Euro vor. Die Abschreibungen werden sich nach Vorstandsschätzung auf ca. 50 Mio. Euro belaufen.

SMA Aktie haussiert
Die SMA-Aktie schaltet am heutigen Vormittag in den Turbomodus und legt bislang um 15,66 Prozent auf einen Kurs von 24,52 Euro zu (08.08.2019, 10:45 Uhr, Börse Stuttgart). Auf Jahressicht klettert das Kursplus bei SMA damit auf etwa 50 Prozent.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
SMA und Partner gründen Joint-Venture für Ladeinfrastrukturen
SMA Solar sieht verbesserte Marktlage
SMA Solar mit Umsatz- und Gewinnrückgang
Original PM: Thüga Erneuerbare Energien (THEE) erwirbt zwei Solarparks in Bayern und Sachsen-Anhalt
Firmen Profil: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Stellenangebot LHI Leasing: Fondsmanager (m/w/d) Erneuerbare Energien
Energie Termin: GESS IIa: Grid-connected Photovoltaics (PV)
Zum aktuellenAktienkurs von SMA

08.08.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen