Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Velux bingt Solarlampen nach Afrika

Kopenhagen - Der dänische Dachfenster-Hersteller Velux hat vor etwa einem Jahr zusammen mit dem Sozialprojekt Little Sun und der Organisation Plan International einen Design-Wettbewerb für Lampen zum Einsatz in Afrika gestartet. Dabei geht es um sauberes, nachhaltiges Licht für Afrika. Nun sind die ersten Solarlampen auf afrikanischem Boden eingetroffen.

Für den internationalen Design-Wettbewerb Natural Light wurden 172 Vorschläge aus 65 Ländern eingereicht. Eine Experten-Jury aus den Bereichen Architektur, Kunst und Design hat daraufhin den Siegerentwurf ausgewählt: Er stammt von Mariana Arando und Luca Fondello von der Universität Buenos Aires, Argentinien. Mehrere Lampen können dabei miteinander verknüpft werden, so dass jeder zu einem gesellschaftlichen Beisammensein seine Lampe mitbringen kann.

Velux spendet 14.500 solarbetriebene Lampen
Die Velux-Group hat bisher 14.500 der solarbetriebenen Lampen hergestellt und gespendet. Nun werden 150 Vertriebsmitarbeiter vor Ort geschult, wie man diese Lampen in Gemeinden ohne Stromanschluss im Senegal, in Simbabwe und Sambia verkaufen kann. Die Schulungen umfassen Workshops, Rollenspiele, Vorführungen und Gruppenarbeit.

"Das erste Business-Training war sehr erfolgreich. Sie war gut besucht, und die künftigen Vertriebsmitarbeiter zeigten großes Interesse an dem Produkt; sie waren überzeugt, dass sich die Lampen gut verkaufen lassen werden. Die Vertriebsmitarbeiter konnten sehen, dass die Natural Light-Lampe ihren Kunden Geld sparen kann. Bereits nach zweimonatigem Gebrauch sparen die Kunden Geld im Vergleich zu dem Einsatz von Kerosinlampen. Eine Solarlampe zu besitzen bedeutet, vom Stromnetz unabhängig zu sein", sagt Edius N. Makono, Alight Zimbabwe Trust.

1,2 Milliarden Menschen ohne Zugang zu elektrischem Strom
Heute haben 1,2 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zu elektrischem Strom, so dass zuverlässiges, nachhaltiges Licht nach Sonnenuntergang oft knapp ist. Deshalb arbeitet Velux mit Little Sun und Plan International zusammen, um Solarlicht nach Afrika zu bringen. Das Projekt arbeitet mit einem unternehmerischen Vertriebsmodell. Die Lampen sollen zu Preisen verkauft werden, die sich die Menschen vor Ort auch leisten können. Die Lampen kommen ab Anfang 2016 in den Vertrieb.

"Mit Partnern wie Velux und Plan zusammenzuarbeiten, ist sehr nutzbringend; sie haben wie wir die Zielsetzung, den Menschen in Afrika sauberes, erneuerbares Licht zu bringen", sagt Mason Huffine, Sales Manager bei Little Sun in Afrika.

© IWR, 2016

Mehr Neues und Informatives zum Thema Solarenergie:
Aus 2011: IBC Solar stiftet Solarlampen für Schüler im Senegal
Entwicklung nachhaltiger Produkte und Systeme von Ecofys
Social Media meets Energiewirtschaft
Weitere Termine zum Thema Solarenergie

05.01.2016