Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Ballard Power treibt Entwicklung von Schiffs-Brennstoffzellen voran

© Global Energy Ventures© Global Energy VenturesVancouver, Kanada und West Perth, Australien - Ballard Power hat einen wichtigen Schritt für den Einsatz von Brennstoffzellen in der Schifffahrt erreicht. Der Brennstoffzellenhersteller hat mit Global Energy Ventures eine Absichtserklärung zur Entwicklung eines brennstoffzellenbetriebenen Schiffs unterzeichnet. Die Aktie legt zu.

Das im vergangenen Jahr von Ballard Power vorgestellte Brennstoffzellensystem für den Antrieb von Schiffen soll im Rahmen eines Pilotprojektes im MW-Maßstab zum Einsatz kommen. Geplant ist die Entwicklung eines brennstoffzellenbetriebenen Schiffes für den Transport von komprimiertem, grünem Wasserstoff. Projektpartner von Ballard Power ist das australische Unternehmen Global Energy Ventures.

Ziel: Entwicklung eines Transportschiffes für bis zu 2.000 Tonnen Wasserstoff
Der kanadische Brennstoffzellen-Hersteller Ballard Power Systems hat eine unverbindliche Absichtserklärung (MoU) mit Global Energy Ventures (GEV) auf dem Gebiet der brennstoffzellengestützten Schifffahrt unterzeichnet. Global Energy Ventures ist ein Anbieter von Lösungen für den Energietransport in regionale Märkte mit Hauptsitz in Australien. Das Unternehmen entwickelt unter der Bezeichnung C-H2-Ship ein neues, brennstoffzellenbetriebenes Schiff, das für den Transport von komprimiertem grünem Wasserstoff ausgelegt ist.

GEV wird im Rahmen der Kooperation für die Konstruktionsgenehmigung, die Entwicklung, die Finanzierung und den Betrieb des C-H2 Transportschiffes sowie die Integration des brennstoffzellengestützten Energiesystems verantwortlich sein. Ballard ist zuständig für das Design des Brennstoffzellensystems, das auf der im letzten Jahr im September am Markt eingeführten FCwaveTM Technologie basiert. Der Brennstoffzellenhersteller wird GEV zudem bei der Integration des Brennstoffzellensystems in das Schiffsdesign unterstützen. Das FCwaveTM-System von Ballard wird den für den Antrieb benötigten Wasserstoff aus dem komprimierten grünen Wasserstoff beziehen, der an Bord gespeichert und vom Schiff transportiert wird.

Die für eine Demonstration des C-H2 Ship im kleineren Maßstab benötigte Leistung wird voraussichtlich unter 10 Megawatt (MW) liegen. In vollem Umfang soll das C-H2 Ship über eine Antriebsleistung von ca. 26 MW und ein Containment-System für die Speicherung von 2.000 Tonnen komprimiertem grünem Wasserstoff verfügen.

Rob Campbell, Chief Commercial Officer von Ballard, begrüßt den Abschluss des MoU und geht davon aus, dass die Zusammenarbeit mit GEV es Ballard ermöglichen wird, die Integration von Brennstoffzellen und Wasserstoffspeichern im Megawatt-Maßstab in der Schifffahrt voranzutreiben. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit GEV bei dem visionären C-H2 Ship", so Campbell.

Ballard CCO sieht großes Potenzial für Dekarbonisierung des maritimen Sektors
Ballard Power hat das für die Schifffahrt konzipierte Brennstoffzellenmodul FCwave TM im September letzten Jahres am Markt eingeführt. Das FCwaveTM-Brennstoffzellen-System von Ballard ist eine modulare 200-Kilowatt (kW)-Einheit, die in Serie bis zur Multimegawatt (MW)-Leistungsstufe skaliert werden kann. Das Brennstoffzellenmodul liefert primäre Antriebsleistung für Schiffe - wie z.B. Passagier- und Autofähren, Flussschubboote und Fischerboote. Mit diesem Brennstoffzellen-Produkt liefert Ballard Power darüber hinaus auch Lösungen für die stationäre elektrische Energieversorgung zur Unterstützung von Hotel- und Hilfslasten auf Kreuzfahrtschiffen sowie anderen Schiffe, während diese im Hafen liegen.

"Die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie bietet einen überzeugenden Weg zur Dekarbonisierung des maritimen Sektors, einer der wichtigsten Anwendungen für mittlere und schwere Nutzfahrzeuge, für die unsere Produkte ein besonders starkes Wertversprechen bieten“, so Campbell über den Einsatz von Brennstoffzellen in der Schifffahrt.

Ballard-Aktienkurs steigt
Die Aktie von Ballard Power hat im gestrigen Handel um 4,2 Prozent auf 32,01 Euro zugelegt (04.02.2021, Börse Stuttgart). Das Unternehmen war damit bestes Unternehmen im regenerativen Aktienindex RENIXX World. Im heutigen Handel ist der Kurs bislang um 2,3 Prozent auf 32,76 Euro geklettert (05.02.2021, 09:43 Uhr, Börse Stuttgart). Seit Anfang des Jahres hat die Ballard-Aktie damit rd. 80 Prozent hinzugewonnen.

© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Brennstoffzellen: Ballard Partner und Bushersteller Van Hool in Frankreich qualifiziert
RENIXX: Ballard punktet mit Auftrag für ersten Brennstoffzellen-Zug in Schottland
VSE Aktiengesellschaft sucht Portfoliomanager (m/w/d) Strom / Gas
VSE Aktiengesellschaft sucht Portfoliomanager (m/w/d) Strom / Gas
Firmen Profil: Prüftechnik Dieter Busch AG
Hauptversammlung
Aktueller Aktien-Chart Ballard Power

05.02.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen