Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Wachstumstreiber Wärmepumpe: Bosch Home Comfort Group legt 2023 zweistellig zu

© Bosch Home Confort Group© Bosch Home Confort GroupWetzlar - Die Bosch Home Comfort Group erzielte im Geschäftsjahr 2023 einen kräftigen Umsatzsprung um nominal 11 Prozent auf 5 Mrd. Euro. Wachstumstreiber sind Wärmepumpen und Wärmepumpen-Hybridsysteme, allein in Deutschland kletterte der Wärmepumpen-Absatz um 84 Prozent.

Die Bosch Home Comfort Group setzt weiter auf nachhaltige Heizlösungen und wird bis 2030 eine Milliarde Euro in ihr europäisches Entwicklungs- und Produktionsnetzwerk investieren. Das Unternehmen setzt damit den Weg der Elektrifizierung in Gebäuden konsequent fort.

Neuer Produktionsstandort in Polen – Erweiterung in Portugal
Der Ausbau der Produktionsstandorte für Wärmepumpen wird bis 2030 intensiviert, so Bosch. Danach fließen bis 2027 insgesamt 255 Mio. Euro in den neuen Produktionsstandort für Wärmepumpen im niederschlesischen Dobromierz fließen. Mit 100 Millionen Euro wird bis 2026 der portugiesische Standort Aveiro ausgebaut.

In Wernau wurde ein neues Labor mit Testständen für Wärmepumpen, Wärmepumpen-Hybride und Lüftungen eingerichtet. Diese strategischen Investitionen sind ein klares Bekenntnis zum europäischen Markt und zur Vorreiterrolle der Bosch Home Comfort Group bei der Wärmepumpentechnik. „Wir gehen als Home Comfort Group gestärkt in das Jahr 2024 mit dem Ziel, effiziente und innovative Lösungen in den Bereichen Heizung, Lüftung und Klima anzubieten und die ganze Bandbreite der Elektrifizierung weltweit voranzutreiben“, sagt Jan Brockmann.

Innovationen: Neue Luft-Luft-Wärmepumpe für Nordamerika bis minus 25 Grad
Zahlreiche neue Innovationen bringt die Bosch Home Comfort Group zeitnah auf den Markt. Speziell für die kalten Regionen Nordamerikas hat Bosch eine neue Luft-Luft-Wärmepumpe für Außentemperaturen bis minus 25 Grad Celsius auf der CES in Las Vegas vorgestellt. Die Kaltklima-Wärmepumpe von Bosch erfüllt dabei vom U.S. Department of Energy gesetzte Anforderungen und geht nun von der Labor- in die Felderprobung.

In Deutschland könnten kalte Nahwärmenetze einen Beitrag auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand leisten. An ein solches Netz sind in der Gemeinde Leck 153 Gebäude an eine Sole-Wasser-Wärmepumpe von Bosch angeschlossen worden.

Ab 2024 will Bosch Home Comfort Group unter der Marke Buderus Wärmepumpen-Hybridsysteme anbieten, mit denen auch bestehende ältere Mehrfamilienhäuser in städtischen Wohnquartieren die Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes erfüllen können. Die Wärmepumpe übernimmt dabei die Hauptlast der Versorgung, ergänzt durch ein Brennwertgerät.

Auch im laufenden Jahr 2024 bietet Bosch erstmals eine Luft-Luft-Wärmepumpe an, die in Gebäuden zum Heizen und Kühlen genutzt werden kann. Sie erfüllt die Anforderungen der Bundesförderung energieeffiziente Gebäude (BEG) und ist damit wie jede andere Wärmepumpe von Bosch förderfähig, so das Unternehmen.

Über die Bosch Home Comfort Groupe
Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 428.000 Mitarbeitenden (Stand: 31.12.2023). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 91,6 Milliarden Euro.

Die Bosch Home Comfort Group mit Sitz in Wetzlar ist eine 100-prozentige Tochter der Robert Bosch GmbH. Das Unternehmen mit seinen 14.400 Mitarbeitenden bietet smarte, nach­haltige und energie­effiziente Lösungen für Heizung, Kühlung, Wohlfühlen und Prozess­wärme an. Die Gruppe führt starke internationale und regionale Marken unter ihrem Dach und stellt ein umfassendes Produktportfolio an Fertigungs­standorten in Europa, Amerika und Asien her.

© IWR, 2024


Weitere Meldungen rund um die Energiewirtschaft
Newsticker Wirtschaft & Finanzen
Bosch startet Serienfertigung seines Brennstoffzellen-Antriebssystems
Platin Rückgewinnung: Bosch setzt auf Recycling von Brennstoffzellen-Stacks
Markthochlauf der H2-Wirtschaft: Habeck übergibt Förderbescheid für wichtiges Boch-Wasserstoffprojekt über 160 Mio. Euro
Wasserstoff-Hochlauf: Bosch steigt in neues Geschäftsfeld Wasseraufbereitung ein
E-Mobilität: Bosch plant Übernahme des US-Chipfertigers TSI Semiconductors
Über eine Milliarde Euro: Bosch investiert in den Ausbau der europäischen Wärmepumpen-Standorte
Zukunftsmarkt Heizung: Hochschule Karlsruhe erhält erste Stiftungsprofessur für Wärmepumpen in Deutschland
Bosch beschleunigt Wasserstoff-Offensive und drückt aufs Tempo
Wasserstoff-Elektrolyse: Bosch steigt in die industrielle Produktion von Komponenten ein
Bosch steigert Reichweite von E-Autos mit Siliziumkarbid-Chips
Effizientes Heizsystem: AKG und Consolar produzieren Solar-Kombianlagen für Wärmepumpen in Nordhessen
Thermondo-Zeitenwende: Deutschlands größter Heizungsinstallateur verkauft keine Gasheizungen mehr
Agora-Studie: Elektroautos, Wärmepumpen und Heimspeicher machen Stromsystem zukünftig flexibler
Trianel GmbH sucht Teamleiter:in Technik & Realisierung | Onshore Wind (m/w/d)
Hauptversammlung PNE AG

12.03.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen