Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Pressemitteilung Next2Sun GmbH

Baubeginn der Agri-Photovoltaikanlage in Donaueschingen-Aasen

Freiburg (iwr-pressedienst) - In Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis), im Ortsteil Aasen, entsteht seit dem 23.09.2019 eine Agri-Photovoltaikanlage mit einer Anlagenleistung von 4,1 Megawatt peak. Bauherr des Projektes ist die Firma Next2Sun GmbH, die bereits mit der Inbetriebnahme eines baugleichen 2 Megawatt peak Agri-Photovoltaikparks (APV) im Jahr 2018 erste Erfolge erzielen konnte.


Agri-Photovoltaik – ein neuer Ansatz

Mit dem neuartigen Anlagenkonzept der Next2Sun wird die Koexistenz von Solarstromerzeugung und Landwirtschaft möglich. So wird auf der Solarparkfläche in Zukunft weiterhin Grünfutter geerntet. Ebenfalls wird, bedingt durch die senkrechte Montage der rahmenlosen Glas-Glas Module, ein Grünstreifen unter den Modulen entstehen. Dieser bietet neue Lebensräume für Insekten, Falter und Kleinsäuger – und damit Nahrung für u.a. die Vogelwelt.


Ost-West-Ausrichtung der Solarmodule

Durch die vertikale Ost-West Aufständerung der bifacialen Solarmodule produziert die Anlage vor allem morgens und in den Abendstunden Strom und führt zu einer besseren Auslastung der Netzinfrastruktur in Regionen, in denen bereits konventionelle Süd-Anlagen aufgeschaltet sind.


Daten und Fakten zum Projekt in Donaueschingen-Aasen

Die Agri – Photovoltaikanlage entsteht im Donaueschinger Ortsteil Aasen auf einer Fläche von rund 14 Hektar zwischen der B 27, der BAB A 864 und der Ortsverbindungsstraße von der alten B 27 nach Aasen. Insgesamt werden auf 5.800 Gestellelementen rund 11.000 bifaciale (beidseitig aktive) Solarmodule montiert. Die Anlagenleistung liegt bei 4,1 Megawatt peak und der Jahresenergieertrag bei 4.600 MWh. Diese Leistung deckt den Strombedarf von etwa 1.200 Haushalten. Das Investitionsvolumen liegt bei 3,2 Millionen Euro und die Inbetriebnahme ist Anfang 2020 geplant. Der zukünftige Betreiber der Anlage ist, nach schlüsselfertiger Errichtung und IBN, die Bürgersolarkraftwerke Donaueschingen-Aasen GmbH. Finanziert wird die Anlage durch die Solverde Bürgerkraftwerke Energiegenossenschaft eG, über die eine Beteiligung an dem Projekt noch möglich ist.


Hintergrund: Was sind bifaciale Solarmodule?

Bifaciale Solarzellen haben die Besonderheit, dass Vorder- und Rückseite optisch aktiv sind. Durch das Einlegen der Solarzellen zwischen zwei etwa 2,5 mm starke Glasplatten entsteht ein stabiles Modul im Sandwich-Design, welches Standardmodulen mit nur einer aktiven Oberfläche ertragsmäßig überlegen ist.


Die Next2Sun ist ein Start-up-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, bereits heute absehbare Probleme, welche die Energiewende mit sich bringen wird, zu lösen. Als langjährige Akteure in der Energiewende und erfahrene Projektentwickler reizt uns die Fülle unterschiedlichster Anwendungsmöglichkeiten und die beinahe globale Anwendbarkeit unseres neuen Konzeptes. Das Grundprinzip des Konzeptes besteht in der senkrechten Anordnung von Solarmodulen, die Sonnenlicht sowohl von der Vorder- als auch von der Rückseite nutzen können („bifaciale“ Solarmodule). Die beiden aktiven Seiten sind nach Osten und Westen ausgerichtet. Wir sehen die faszinierende Möglichkeit, ein innovatives Konzept als neuen Baustein im erneuerbaren Energiemix der Zukunft zu etablieren.


Download Pressefoto:

https://www.iwrpressedienst.de/bild/next2sun/9aa4b_SP-Dirmingen-Reihenansicht1.jpg
BU: Anlagenkonzept der Next2Sun: Die vertikale Aufständerung der bifacialen Solarmodule ermöglicht, dass 90% der Solarparkflächen weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden können.
© Next2Sun GmbH


Informationen zu Beteiligungsmöglichkeiten am Projekt in Donaueschingen-Aasen erhalten Sie unter www.solverde-buergerkraftwerke.de


Freiburg, den 27. September 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Next2Sun GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Next2Sun GmbH - Büro Freiburg
Christian Meyer
Tel: 0761 - 45893167
E-Mail: info@next2sun.de

Next2Sun GmbH - Büro Freiburg
Am Rotschachen 10a
79110 Freiburg i. Br.


Next2Sun GmbH
Trierer Str. 22
66663 Merzig

Internet: https://next2sun.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Next2Sun GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Next2Sun GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Next2Sun GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Next2Sun GmbH

  1. Baubeginn der Agri-Photovoltaikanlage in Donaueschingen-Aasen
  2. Bifacialer Solarzaun hält Einzug in Österreich