Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Pressemitteilung EKZ Renewables AG

Erstes Solarkraftwerk in Spanien geht ans Netz

Bau der Photovoltaik-Anlage Algibicos<br />
© EKZ
Bau der Photovoltaik-Anlage Algibicos
© EKZ
Zürich (iwr-pressedienst) - Die erste grosse Freiflächen Solaranlage von EKZ ging am 24. November ans Netz. Das Solarkraftwerk «Algibicos» in Südspanien befindet sich in der Nähe der Stadt Murcia und wird pro Jahr etwas über 90 GWh Strom produzieren. Das entspricht dem jährlichen Verbrauch von mehr als 20 000 Haushalten.

Das Gebiet zählt mit über 300 Schönwettertagen zu den sonnenreichsten Gegenden in ganz Europa. Und der Ertrag wird sogar noch gesteigert. Die Solarpanels sind beweglich und fahren tagsüber dem Sonnenstand nach. «Im Vergleich zu Schweizer Anlagen kann so circa doppelt so viel elektrische Energie gewonnen werden», erklärt Jean-Marc Degen, Senior Projektleiter bei EKZ Renewables. Das flache Grundstück ist ideal gelegen, das Unterwerk für den Anschluss ans Netz ist nur 500 Meter entfernt. Die belegte Fläche beträgt 85 Hektar, was circa 85 Fussballfeldern entspricht.


Investition in eine erneuerbare Energiezukunft

EKZ leistet mit dem Ausbau an erneuerbarer Energie in der Schweiz und im Ausland einen Beitrag für eine CO2-freie Energiezukunft. Solarenergie ist in wenigen Jahren ohne Subventionen rentabel geworden. Grosse Freiflächen-Solaranlagen sind in der Schweiz aber kaum realisierbar. Die niedrigen Produktionskosten neuer PV-Anlagen und der sonnenreiche Standort in Spanien ermöglichen einen gewinnbringenden Betrieb – auch ohne staatliche Einspeisevergütungen. Der Bau von grossen Freiflächen-Solaranlagen ist eine wirtschaftlich Interessante Investition, welche es EKZ ermöglicht, dem Auftrag der Gewinnorientierung nachzukommen und den Kanton günstig mit Energie zu versorgen.


EKZ Renewables AG

EKZ Renewables AG engagiert sich im In- und Ausland in Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Kompetenz liegt im Akquirieren und Führen von Beteiligungen an Windparkgesellschaften und Photovoltaik-Kraftwerken, inkl. Projektentwicklung, Baubegleitung und Asset Management sowie dem Führen einer Beteiligung an einer solarthermischen Anlage. Künftig sollen bei Bedarf die bei der Produktion generierten Ökostromzertifikate durch die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) genutzt und/oder sogar der Strom in die Schweiz importiert werden.

EKZ Renewables AG ist auch Partnerin der Kooperation HelveticWind, einem Zusammenschluss mehrerer schweizerischer Energieversorgungsunternehmen. EKZ Renewables AG wurde im Mai 2011 von den EKZ als schweizerische Beteiligungsgesellschaft gegründet und ist zu 100 Prozent im Besitz von EKZ. Der Sitz befindet sich im Kanton Zürich.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/ekz-renewables/9aa11_DJI_0104-3.jpg
BU: Bau der Photovoltaik-Anlage Algibicos
© EKZ


Zürich, den 30. November 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die EKZ Renewables AG wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

EKZ Renewables AG
Christian Schwarz
Mediensprecher / Unternehmenskommunikation
Tel: +41 58 359 52 94
E-Mail: christian.schwarz@ekz.ch


EKZ Renewables AG
Beethovenstrasse 32
8002 Zürich

Internet: http://www.ekz-renewables.ch



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der EKZ Renewables AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »EKZ Renewables AG« verantwortlich.