Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

Neue Solarparks in Arbeit: ABO Wind verkauft zwei griechische Solarprojekte

© ABO Wind AG© ABO Wind AG

Wiesbaden/Athen - Die ABO Wind AG hat zwei griechische Solarparks mit einer Gesamtleistung von 45 Megawatt (MW) an die Blue Elephant Energy AG verkauft.

Das erste Projekt befindet sich in Kossos und hat eine Leistung von 7 MW. Das zweite liegt in Megala Kalyvia und ist mit einer Solarleistung von 38 MW das größte Erneuerbare-Energien-Projekt der ABO Wind und zugleich der bislang größte in Betrieb befindliche Solarpark Griechenlands. Der prognostizierte Ertrag beider Projekte liegt bei etwa 80 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

ABO Wind hatte beide Projekte 2018 in der Entwicklungsphase erworben und die Planung, Errichtung und den Netzanschluss zwischen 2019 und 2020 abgeschlossen. In Megala Kalyvia hat ABO Wind zudem ein privates Umspannwerk errichtet, um den erzeugten Strom in das Hochspannungsnetz einzuspeisen. In dem Solarpark kommt die einachsige Tracker-Technologie zum Einsatz, die die Module dem Sonnenstand nachführt, um den Ertrag zu optimieren.

ABO Wind ist seit 2017 in Griechenland aktiv. Derzeit arbeitet das Unternehmen an fünf weiteren griechischen Solarprojekten in der Region Epirus, die kürzlich in einer Ausschreibung Zuschläge erhalten haben. Die Inbetriebnahme dieser 50 MW Solarleistung ist für die erste Jahreshälfte 2022 geplant.

© IWR, 2021

15.02.2021