Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

PV-Finanzierung: Capcora arrangiert Projektfinanzierung für PV-Portfolio in Spanien

© Capcora© Capcora

Frankfurt am Main - Das auf Real Assets spezialisierte Beratungshaus Capcora hat für einen internationalen Kunden eine Finanzierung in einer Größenordnung von 12 Mio. Euro organisiert.

Das Darlehen stellt die erste Tranche einer Rahmenvereinbarung dar und ist zur Finanzierung eines Teilportfolios von zehn PPA-Projekten mit einer Leistung von 33,5 MWp auf den Balearen bestimmt. Dieses ist Teil eines 84-MWp-Portfolios, das der Capcora Kunde auf der spanischen Inselgruppe entwickelt hat. Capcora begleitete die gesamte Transaktion als exklusiver Financial und Model Advisor.

Die erste Tranche umfasst zehn Photovoltaik-Projekte in einem Leistungsbereich zwischen 2,20 und 4,20 MWp. Der erzeugte Strom wird über einen 10-jährigen Rahmenabnahmevertrag (PPA) verkauft, der im Dezember 2020 mit dem spanischen Energieversorger Holaluz Clidom SA abgeschlossen wurde.

Die Non-Recourse Finanzierung wurde von einem deutschen Kreditinstitut bereitgestellt. Das Darlehen wurde auf Ebene einer spanischen Holdinggesellschaft aufgenommen und ist aufgeteilt in eine kommerzielle sowie eine KfW-Tranche. Die Laufzeit des Darlehens liegt bei 16,5 Jahren.

Eine Herausforderung war die doppelstöckige Finanzierungsstruktur in Verbindung mit einer KfW-Refinanzierung und einem PPA-Preismechanismus, der für eine Vielzahl von Projekten mit unterschiedlichen Inbetriebnahmeterminen geschaffen wurde. Das habe die Komplexität im Prozess, bei der Modellierung und bei der Dokumentation erheblich erhöht, so Alexander Enrique Kuhn, Managing Partner bei Capcora.

Der Darlehensgeber wurde von Simmons & Simmons als Rechtsberater und SOLpeg als technischem Berater beraten.

© IWR, 2022

05.08.2021