Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

IBC Solar übergibt Ungarns größten Solarpark pünktlich

Eisenstadt, Österreich / Visonta, Ungarn – IBC Solar Austria hat Ende September in Ungarn das bislang größte Photovoltaik-Kraftwerk des Landes fertiggestellt, und zwar pünktlich. Nach Abschluss der Testphase wurde die Anlage Mitte Oktober im Rahmen eines Festakts an den Betreiber übergeben.

Das Projekt mit 18,5 Megawatt (MW) Leistung befindet sich in unmittelbarer Nähe des Braunkohlekraftwerks Matrai Erömü in Visonta im Norden von Ungarn. Insgesamt kann der Solarpark pro Jahr rechnerisch genug Sonnenstrom für etwa 10.000 durchschnittliche ungarische Haushalte erzeugen.

Über 72.000 Module und zehn Wechselrichter-Stationen sorgen für Solarstrom

Für die IBC Solar Gruppe war dieser Auftrag aus Ungarn das bislang größte Einzelprojekt der Konzerngeschichte. Auf der 30 Hektar großen Abraumhalde des Kraftwerks Matrai Erömü wurden 72.480 Solarmodule installiert und an zehn Zentralwechselrichter-Stationen angeschlossen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum größten Braunkohlekraftwerk Ungarns steht nun die bislang größte Photovoltaikanlage des Landes

RWE und EnBW stecken mit hinter dem Auftrag
IBC Solar blickt auf über 30 Jahre Erfahrung mit Photovoltaik zurück und hat als Projektentwickler und Generalunternehmer weltweit Photovoltaik-Kraftwerke im Megawatt-Maßstab realisiert, darunter in Deutschland, Italien, Japan, Portugal, Spanien, Indien und Malaysia.
Das neue Solarkraftwerk in Ungarn ist auf einer Fläche von 300.000 Quadratmetern errichtet worden. Mit dem Bau hatte IBC Solar Austria im Juni dieses Jahres begonnen und die Anlage innerhalb von drei Monaten fristgerecht fertiggestellt. Auftraggeber für dieses Projekt ist die Gesellschaft Matrai Kraftwerk, die zu 50,9 Prozent im Besitz von RWE ist und zu 21,7 Prozent EnBW gehört. Die restlichen Anteile an der Gesellschaft entfallen auf den ungarischen Versorger MVM.

© IWR, 2015

Mehr Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie:
Trina Solar kommt bei eigenem 300-MW-Solarkraftwerk in China voran
IBC Solar baut Ungarns größten Solarpark
Die IBC Solar AG im Profil