Solarbranche.de

Branchenportal für die Solarenergie

Fotolia 36745099 1280 256

IBC Solar verstärkt PV-Aktivitäten in Brandenburg, Südafrika und Türkei

Bad Staffelstein – Der deutsche Photovoltaik-Spezialist IBC Solar aus Bad Staffelstein sorgt für eine stärkere Nutzung der Solarenergie in unterschiedlichen Regionen der Welt. Das Unternehmen hat dazu zwei Großprojekte realisiert und eine neue Gesellschaft gegründet.

Im Rahmen einer Kooperation zwischen IBC Solar und dem Energiekonzern Eon ist in Brandenburg ein neuer Solarpark in Betrieb gegangen. In der Türkei hat IBC Solar ebenfalls ein größeres Solarkraftwerk gebaut und in Südafrika wurde die neue Regionalgesellschaft IBC Solar South Africa (Pty) Ltd. an den Start gebracht.

Deutschland: PV-Freiflächenanlage im Rahmen der 1. Ausschreibungsrunde realisiert
IBC Solar hat mit der Eon Energie Deutschland Mitte Januar 2017 in Meyenburg im Landkreis Prignitz in Brandenburg einen Solarpark mit einer Leistung von 7,45 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Die Solarexperten aus Bad Staffelstein in Oberfranken (Bayern) sind künftig auch für die technische Betriebsführung des Solarparks zuständig. Ausgangspunkt für die Kooperation war die erste Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur für Photovoltaik(PV)-Freiflächenanlagen in Deutschland Anfang 2015. IBC Solar hatte für zwei Projekte, darunter Meyenburg, einen Zuschlag erhalten.

Türkei: Optimale Bedingungen für Solarstrom
In der Türkei hat die bestehende Regionalgesellschaft IBC Solar Turkey in Eskişehir ein Solarprojekt mit einer Gesamtkapazität von 1,1 MW realisiert. Die Anlage soll pro Jahr rund 1,7 Millionen Kilowattstunden (kWh) Solarstrom einspeisen, die mit derzeit 13,3 US-Cent pro kWh vergütet werden. Die physikalischen und klimatischen Bedingungen im Land seien optimal für die Erzeugung von Solarstrom. So verfügt die Türkei über ähnlich hohe Einstrahlungswerte wie Spanien, teilte IBC Solar mit. Bei der PV-Anlage in Eskişehir handelt es sich um eines der größten Projekte, die 2016 von IBC Solar Turkey fertiggestellt wurden.

Südafrika: Neunte Regionalgesellschaft gegründet
Auf dem Wachstumsmarkt Südafrika hat IBC Solar nun ebenfalls eine eigene Regionalgesellschaft gegründet. Seit 2014 arbeitet IBC Solar dort exklusiv mit maxx solar energy (Pty) Ltd. zusammen. Nun wurde gemeinsam mit dem Partner die neue Gesellschaft IBC Solar South Africa (Pty) Ltd. mit Hauptsitz in Kapstadt gegründet. IBC Solar ist bereits seit mehreren Jahren in Südafrika aktiv und hat zusammen mit maxx solar energy mehrere Projekte erfolgreich umgesetzt. Im Vorstand von IBC Solar South Africa sind Albert Engelbrecht und Dieter Ortmann tätig. Engelbrecht verantwortet als Director Solutions International das internationale Distributions-Geschäft von IBC Solar, Ortmann ist Geschäftsführer von maxx solar energy. Es ist aktuell die neunte Regionalgesellschaft für IBC Solar. Das Unternehmen ist in über 30 Ländern weltweit aktiv.

© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie
SMA liefert in Indien jeden vierten Wechselrichter
Sonniges Wochenende bringt reichlich Solarstrom
IBC Solar will in der Schweiz erfolgreich sein
86 Megawatt: juwi baut in Südafrika größtes Solarkraftwerk seiner Firmengeschichte
Zum Unternehmensprofil der IBC Solar AG
EE-Werkstatt international - Erneuerbare Energien in Argentinien

25.01.2017

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen